Bezirksversammlung Wandsbek

Tagesordnung - Sitzung des Ausschusses für Soziales und Bildung  

 
 
Bezeichnung: Sitzung des Ausschusses für Soziales und Bildung
Gremium: Ausschuss für Soziales und Bildung
Datum: Mo, 12.10.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:00 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal Wandsbek
Ort: Am Alten Posthaus 4, 22041 Hamburg

TOP   Betreff Drucksache

Ö 1  
Eröffnung der Sitzung    
Ö 2  
Anliegen der Bürgerinnen und Bürger und Öffentliche Fragestunde 1. Teil    
Ö 3  
Genehmigung der Niederschriften vom 6.7.2015 und 14.09.2015    
Ö 4  
Eingaben    
Ö 5     Anträge / Beschlussvorlagen / Überweisungen    
Ö 5.1  
Weitere Angebote für eine Willkommenskultur in den Wandsbeker Flüchtlingsunterkünften schaffen Debattenantrag der Fraktion Die Linke
20-1292  
    VORLAGE
   

Petitum/Beschluss:

Die Vorsitzenden der Bezirksversammlung und der Bezirksamtsleiter werden gebeten, sich bei den zuständigen Fachbehörden für Maßnahmen in den Wandsbeker Gemeinschaftsunterkünften einzusetzen, die folgende Punkte sicherstellen:

 

  1. Die Versorgung mit Angeboten der Sozialarbeit inkl. DolmetscherInnen und Rechtsberatung in den Wandsbeker Flüchtlingsunterkünften verstärken.
  2. Informationen zu den Anmeldungen an den Wandsbeker Schulen und Kindertagesstätten in entsprechenden Muttersprachen in den Unterkünften auszulegen.
  3. Möglichkeiten der traumapsychologischen Betreuung und Krisenintervention nach Bedarf zu schaffen. Als ersten Schritt innerhalb der nächsten vier bis fünf Monate eine Bestandsaufnahme des Gesundheitsamtes über traumatisierte Flüchtlinge in Wandsbek anzufertigen.
  4. Durchgehend primäre medizinische Betreuung in der Unterkunft Farmsen sowie auch in anderen größeren Unterkünften Wandsbeks (medizinische Fachkraft z. B. Krankenpfleger/in mit Migrationshintergrund) zu sichern. Mindestens jedoch abends und nachts, da hier hoher Bedarf besteht.
  5. Unabhängige Beschwerdestelle für Vorfälle von psychischer und physischer Gewalt, insbesondere für Frauen, ortsnah schaffen solange Gemeinschaftsunterkünfte in Wandsbek existieren.

 

   
    11.06.2015 - Bezirksversammlung Wandsbek
    Ö 4.4 - überwiesen
   

 

Petitum/Beschluss:

Die Vorsitzenden der Bezirksversammlung und der Bezirksamtsleiter werden gebeten, sich bei den zuständigen Fachbehörden für Maßnahmen in den Wandsbeker Gemeinschaftsunterkünften einzusetzen, die folgende Punkte sicherstellen:

1.              Die Versorgung mit Angeboten der Sozialarbeit inkl. DolmetscherInnen und Rechtsberatung in den Wandsbeker Flüchtlingsunterkünften verstärken.

2.              Informationen zu den Anmeldungen an den Wandsbeker Schulen und Kindertagesstätten in entsprechenden Muttersprachen in den Unterkünften auszulegen.

3.              glichkeiten der traumapsychologischen Betreuung und Krisenintervention nach Bedarf zu schaffen. Als ersten Schritt innerhalb der nächsten vier bis fünf Monate eine Bestandsaufnahme des Gesundheitsamtes über traumatisierte Flüchtlinge in Wandsbek anzufertigen.

4.              Durchgehend primäre medizinische Betreuung in der Unterkunft Farmsen sowie auch in anderen größeren Unterkünften Wandsbeks (medizinische Fachkraft z. B. Krankenpfleger/in mit Migrationshintergrund) zu sichern. Mindestens jedoch abends und nachts, da hier hoher Bedarf besteht.

5.              Unabhängige Beschwerdestelle für Vorfälle von psychischer und physischer Gewalt, insbesondere für Frauen, ortsnah schaffen solange Gemeinschaftsunterkünfte in Wandsbek existieren.

Ergebnis:

Die Bezirksversammlung überweist den Antrag in den Ausschuss für Soziales und Bildung.

   
    06.07.2015 - Ausschuss für Soziales und Bildung
    Ö 6.2 - vertagt
   

 

 

   
    08.07.2015 - Ausschuss für Soziales und Bildung
    Ö 5.2 - vertagt
   
   
    14.09.2015 - Ausschuss für Soziales und Bildung
    Ö 5.5 - vertagt
   

 

   
    12.10.2015 - Ausschuss für Soziales und Bildung
    Ö 5.1 - zurückgezogen / erledigt
   
Ö 5.2  
Winterfeste Unterkünfte für Flüchtlinge schaffen Antrag der Liberalen Fraktionsgemeinschaft
20-1643  
Ö 5.3  
Mittel zur ehrenamtlichen Begleitung von Flüchtlingen - Aktualisierung
20-1281  
Ö 5.3.1  
Mittel zur ehrenamtlichen Begleitung von Flüchtlingen hier: Übersicht der Anträge und Beschlüsse
20-1678  
Ö 5.4  
Förderung einmaliger Gemeinschaftsangebote für Seniorinnen und Senioren hier: Antrag der Kreuzkirche Wandsbek
20-1773  
Ö 5.5  
Bildungsunterstützung von Flüchtlingen
20-1774  
Ö 5.6  
Mittel zur ehrenamtlichen Begleitung von Flüchtlingen hier: Neuanträge und Übersicht
20-1820  
Ö 6  
Campus Steilhoop - aktueller Sachstand Bericht durch die steg Hamburg    
Ö 7     Mitteilungen    
Ö 7.1     Inklusionsfonds - Erarbeitung von von Vergabekriterien BV-Beschluss vom 7.5.2015, Drs.Nr. 20-1147
20-1491  
Ö 7.2     Organisation eines Tages des Ehrenamtes Beschluss der Bezirksversammlung vom 7.5.2015, Drs.Nr. 20-1173
20-1492  
Ö 7.3     Kostenfreies Überlassen von Räumlichkeiten für ehrenamtliches Engagement Beschluss der Bezirksversammlung vom 09.07.2015 (Drs. 20-1478)
20-1655  
Ö 7.4     Inklusion ernst nehmen, Unterrichtsqualität gewährleisten Beschluss der Bezirksversammlung vom 09.07.2015 (Drs. 20-1445)
20-1656  
Ö 7.5     Regelhafte Finanzierung des StoP-Projektes (Stadtteile ohne Partnergewalt) in Steils-hoop erarbeiten Beschluss der Bezirksversammlung vom 11.06.2015 (Drs. 20-1306)
20-1658  
Ö 7.6     Zukunft der Grundschule Berne Beschluss der Bezirksversammlung vom 09.07.2015 (Drs. 20-1435.1)
20-1665  
Ö 8     Anfragen    
Ö 9     Themenspeicher
20-1493  
Ö 10     Verschiedenes    
Ö 11     Feststellung der umweltrelevanten Themen zur Überweisung in den Ausschuss für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz    
Ö 12     Feststellung der jugendhilferelevanten Themen zur Überweisung in den Jugendhilfeausschuss    
Ö 13     Anliegen der Bürgerinnen und Bürger und Öffentliche Fragestunde 2. Teil