Bezirksversammlung Wandsbek

Tagesordnung - Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt  

 
 
Bezeichnung: Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt
Gremium: Regionalausschuss Rahlstedt
Datum: Mi, 08.09.2010 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 20:20 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal Rahlstedt, Dienstgebäude
Ort: Rahlstedter Straße 157, 22143 Hamburg

TOP   Betreff Drucksache

Ö 1  
Anliegen der Bürgerinnen und Bürger und öffentliche Fragestunde    
Ö 2  
Genehmigung der Niederschrift vom 23.06.2010    
Ö 3  
Mitteilungen    
Ö 3.1  
Abbiegespur zu einem Baumarkt an der Bargteheider Straße - Sichtbehinderung vermeiden Beschluss der Bezirksversammlung vom 29.04.2010 (Drs.-Nr.: 18/4107)
18/4448  
Ö 3.2  
Straßenverkehrsbehördliche Anordnungen (Region Rahlstedt)
18/4538  
Ö 3.3  
Austausch der Fahrgastunterstände der Firma JC Decaux im Bezirksamtsbereich
18/4588  
Ö 3.4  
ÖPNV in Wandsbek - Stellungnahme zur Referentenanforderung 1. Änderung der Fahrtroute der Buslinie 562 2. Themenliste 2010 "Buslinien in Wandsbek"
18/4620  
Ö 4  
Eingaben    
Ö 5  
Anträge / Beschlussvorlagen / Überweisungen    
Ö 5.1  
Geschwindigkeitssituation in der Straße Am Sooren Antrag der SPD-Fraktion
18/4726  
Ö 5.2  
Geschwindigkeitssituation in der Straße Alter Zollweg Antrag der SPD-Fraktion
18/4727  
Ö 5.3  
Geschwindigkeitssituation in der Saseler Straße Antrag der SPD-Fraktion
18/4728  
Ö 5.4  
Serviceangebot des HVV im Internet optimieren Antrag der CDU-Fraktion
18/4742  
Ö 5.5  
Parkgebühren in den Rahlstedt-Arcaden reduzieren und rabattieren Antrag der CDU-Fraktion
18/4743  
Ö 5.6  
Kreiselplanung Beschluss der Bezirksversammlung vom 10.06.2010 (Drs.-Nr.: 18/4312)
18/4651  
Ö 5.7  
Überhöhte Geschwindigkeit in der Liliencronstraße Beschluss der Bezirksversammlung vom 01.07.2010 (Drs.-Nr.: 18/4474)
18/4656  
Ö 5.8  
Ausbau der Meiendorfer Str. (B75) Beschluss der Bezirksversammlung vom 10.06.2010 (Drs.-Nr.: 18/4314)
18/4680  
Ö 6  
Anfragen    
Ö 6.1  
Verkehrssituation in der Liliencronstraße
18/4471  
Ö 7  
Verschiedenes    
Ö 8  
Anliegen der Bürgerinnen und Bürger und Öffentliche Fragestunde 2. Teil