Bezirksversammlung Wandsbek

Tagesordnung - Sitzung des Jugendhilfeausschusses  

 
 
Bezeichnung: Sitzung des Jugendhilfeausschusses
Gremium: Jugendhilfeausschuss
Datum: Mi, 26.10.2011 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 22:15 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal Wandsbek
Ort: Am Alten Posthaus 4, 22041 Hamburg

TOP   Betreff Drucksache

Ö 1  
Anliegen der Bürgerinnen und Bürger und öffentliche Fragestunde    
Ö 2  
Steuerung von Hilfen über Sozialraumteams Referentin: Frau Geng
19/0969  
    26.10.2011 - Jugendhilfeausschuss
    Ö 2 - ungeändert beschlossen
   
Ö 3  
Vorstellung des Jugend- und Kindertreffs Oldenfelde Referentinnen: Frau Penning, Frau Trampert
19/0970  
Ö 4  
Eingaben    
Ö 5  
Anfragen    
Ö 6  
Überweisungen    
Ö 6.1  
Betreuung körperlich, geistig und seelisch behinderter Schülerinnen und Schüler Antrag der CDU-Fraktion
19/0883  
Ö 7  
Anträge / Beschlussvorlagen    
Ö 7.1  
Tarifnachforderungen der Zuwendungsempfänger sowie Anträge auf weitere Betriebskosten für 2011
19/0978  
Ö 8  
Sozialräumliche Hilfen und Angebote    
Ö 8.1  
Entwurf Globalrichtlinie Sozialräumliche Angebote der Jugend- und Familienhilfe
19/0971  
Ö 8.1.1  
Stellungnahme zum Entwurf der Globalrichtllinie SAE/SH Interfraktioneller Antrag
19/1051  
Ö 8.2  
Besetzung der Stelle "Zentrales, strategisches und regionales Netzwerkmanagement"
19/0973  
Ö 8.3  
Projekt "Jugend aktiv" Leistungsbeschreibung und Auswahlkriterien
19/0979  
Ö 9  
Mitteilungen    
Ö 9.1  
Algorithmus
19/0972  
Ö 9.2  
Vereinbarung Ganztägige Bildung und Betreuung an Schulen (GBS)
19/0974  
Ö 9.3  
Einsetzungsverfügung für das Projekt "Einrichtung einer Jugendberufsagentur in der Freien und Hansestadt Hamburg"
19/0980  
Ö 10  
Sachstand JC Boltwiesen, JC Berner Au und Teeny-Club Sasel    
Ö 11  
Berichterstattung aus Ausschusssitzungen    
Ö 12  
Jugendrelevante TOP der anderen Fach- und Regionalausschüsse    
Ö 13  
Genehmigungen der Niederschriften vom 17.08.2011, 14.09.2011 und 21.09.2011    
Ö 14  
Verschiedenes    
Ö 15  
Anliegen der Bürgerinnen und Bürger und Öffentliche Fragestunde 2. Teil