Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Planungen zur Busbeschleunigung in Steilshoop: Ausweitung von Abkürzungs- und Schleichwegen verhindern Antrag der SPD - Fraktion  

 
 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek
TOP: Ö 7.4
Gremium: Bezirksversammlung Wandsbek Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 19.09.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 22:30 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal Wandsbek
Ort: Am Alten Posthaus 4, 22041 Hamburg
XIX-4409 Planungen zur Busbeschleunigung in Steilshoop: Ausweitung von Abkürzungs- und Schleichwegen verhindern
Antrag der SPD - Fraktion
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Interner Service   
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

 


 

Petitum/Beschluss:

 

1.              Die zuständigen Fachbehörden werden aufgefordert, gemeinsam mit dem Bezirksamt ein generelles Konzept zu erstellen, welches Begleitmaßnahmen zur Verhinderung von Schleichverkehren im Zuge der Umsetzung von Maßnahmen zur Busbeschleunigung in Steilshoop vorsieht und dieses zeitnah den zuständigen Ausschüssen der Bezirksversammlung Wandsbek vorzustellen.

2.              Die zuständige Fachbehörde wird gebeten, gemeinsam mit dem Bezirksamt Maßnahmen zu erörtern, die ein Durchfahren des Straßenzuges Anderheitsallee - Fritz-Reuter-Straße - Fabriciusstraße für Schleich- und Abkürzungsverkehre unattraktiv machen. 

3.   Die zuständige Fachbehörde wird gebeten, bauliche Maßnahmen zu prüfen und anzuordnen, die ein verbotswidriges Linksabbiegen aus der Anderheitsallee in die Bramfelder Chaussee zur weiteren Fahrt stadtauswärts verhindern. Als Beispiel möge hier die Aufstellung sog. "LeitBoys" im weiteren Verlauf der Straße im Bereich Am Pfeilshof / Pfeilshofer Weg dienen.

 

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

Die Bezirksversammlung beschließt einstimmig bei Enthaltung der CDU.