Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Nutzung des Grundstücks/ Gebäudes Hammer Straße 124, 22043 Hamburg, Flurstück 3154 für das Winternotprogramm für den Zeitraum 01.112013 bis 31.03.2014 Anhörung gem. § 28 BezVG  

 
 
Sitzung des Hauptausschusses
TOP: Ö 7.3
Gremium: Hauptausschuss Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mo, 14.10.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 17:30 - 20:00 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal Wandsbek
Ort: Am Alten Posthaus 4, 22041 Hamburg
XIX-4453 Nutzung des Grundstücks/ Gebäudes Hammer Straße 124, 22043 Hamburg, Flurstück 3154 für das Winternotprogramm für den Zeitraum 01.112013 bis 31.03.2014
Anhörung gem. § 28 BezVG
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage BV-Vorsitz
Federführend:Interner Service   
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Die Referentin stellt die Planungen zum Standort Hammer Straße 124 vor und weist auf die gute Lage und dessen Möglichkeiten hin (Hinweis der Geschäftsstelle: siehe beigefügte Präsentation). 

 

Frau Folkers bewertet die Planungen positiv, von Interesse sei die Folgenutzung nach dem 31.03.2014.

 

Auch Herr Georg fragt nach der geplanten Folgenutzung. Zudem hätte er gerne mehr Informationen zu dem eingerichteten Pendelbus.

 

Herr Ritzenhoff kann sich vorstellen, dass die Schulbehörde einen Teil der Fche aufgeben werde. Diese sei für zukünftige Planungen sehr interessant. 

 

Die Referenten berichten, dass ein Shuttle Bus zu einer festen Uhrzeit von einer zentralen Stelle in der Spaldingstraße direkt zu den Einrichtungen fahre. Es handele sich natürlich um ein freiwilliges Angebot, habe sich aber als Vermeidung von "Schwarzfahren" und als verlässliches Angebot sehr bewährt. 

 

Im Gespräch mit Frau Hoppermann, Herrn Georg und Herrn Schünemann einigt sich der Hauptausschuss auf folgende gemeinsame Stellungnahme:


 

Petitum/Beschluss:

 

Die Bezirksversammlung Wandsbek ist sich der Verantwortung und Notwendigkeit bewusst, Menschen ohne Obdach gerade in den Wintermonaten einen sicheren Schutz vor Erfrierungen zu gewährleisten.

Das hierfür beabsichtigte Gebäude in der Hammer Straße 124, 22043 Hamburg sehen wir als geeignet an und stimmen der Unterbringung im Rahmen des Winternotprogramms zu. Bei der Unterbringung soll auf eine geschlechtsspezifische Unterbringung geachtet werden.

Die Bezirksversammlung möge zeitnah über die weitere Verwendung, insbesondere wegen der Investitionen in zusätzliche sanitäre Anlagen, der Schulgebäude informiert werden.

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

Der Hauptausschuss beschließt einstimmig.