Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Blinde und sehbehinderte Menschen im ÖPNV stärker unterstützen durch Technik Beschluss der Bezirksversammlung vom 19.09.2013 (XIX-4021.1)  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus
TOP: Ö 7.2
Gremium: Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Do, 21.11.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:00 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal Wandsbek
Ort: Am Alten Posthaus 4, 22041 Hamburg
XIX-4546 Blinde und sehbehinderte Menschen im ÖPNV stärker unterstützen durch Technik
Beschluss der Bezirksversammlung vom 19.09.2013 (XIX-4021.1)
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage BV-Vorsitz
Federführend:Interner Service   
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Kocherscheid-Dahm zeigt sich vor dem Hintergrund der Präsentation des pilotierungsreifen Projektes über die beiden verschiedenen Standpunkte verwundert. Er regt einen Beschluss an, mit welchem dem LSBG mitgeteilt werde, dass ein Pilotprojekt im Frühjahr 2014 in Wandsbek möglich sei. Der LSBG solle zur Sachstandsklärung mit dem Projekt in Kontakt treten und eine Lösung zu finden.

 

Herr Niehaus schließt sich den Ausführungen an.

 

Herr Wasner fasst als Beschlusstext zusammen:

 


Dem Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus (WVT) liegt entgegen den Ausführungen des LSBG ein Sachstand zu dem Projekt BUS-ID vor, welcher ein Pilotprojekt im Frühjahr 2014 in Wandsbek ermögliche.

Der Ausschuss WVT bekräftigt sein Interesse und seine Unterstützung für das Projekt und bittet den Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer mit den Projektverantwortlichen der Helmut-Schmidt-Universität in Kontakt zu treten und Gespräche für eine Sachstandsklärung zu führen.

Die Fachbehörde wird gebeten, dem Ausschuss WVT über die Ergebnisse zu berichten.


Der Ausschuss nimmt Kenntnis.

Der Ausschuss beschließt den formulierten Antrag einstimmig.