Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Anliegen der Bürgerinnen und Bürger und Öffentliche Fragestunde 1. Teil  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt
TOP: Ö 3
Gremium: Regionalausschuss Rahlstedt Beschlussart: (offen)
Datum: Mi, 27.11.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:35 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal Rahlstedt, Dienstgebäude
Ort: Rahlstedter Straße 157, 22143 Hamburg
 
Protokoll

  1. Fußngerbrücke am Kundenzentrum Rahlstedt

 

Herr Wulff vom Bürgerverein Rahlstedt setzt sich für die Erneuerung der ehemaligen Wandsebrücke am Kundenzentrum Rahlstedt ein. Er berichtet, man habe zu diesem Thema eine Unterschriftenaktion durchgeführt und 1.200 Unterschriften für eine neue Brücke gesammelt. Für eine wirtschaftliche Umsetzung schlägt er den Bau einer wartungsfreien Kunststoffbrücke vor. Eine solche Brücke sei beispielsweise in Lohbrügge errichtet worden.

Er kritisiere, dass beim Abriss der alten Brücke die Fundamente mit entfernt worden seien. Der Bürgerverein beabsichtige einen Spendenaufruf für den Bau einer neuen Brücke zu initiieren.

Ein Vertreter des THW erklärt, der THW könnte beim Bau unterstützend tätig werden.

Ein Bürger bittet darum Schilder aufzustellen, die auf die fehlende Brücke hinweisen.

 

Die Unterschriftensammlung wird an die Verwaltung übergeben.

 

Nach längerer Diskussion bittet der Ausschuss die Verwaltung, bis zur nächsten Sitzung des Regionalausschusses den Sachstand in dieser Angelegenheit zu klären. Insbesondere soll berichtet werden, ob der Privateigentümer des Grundstückes dem Bau einer neuen Brücke zustimmen würde.

 

  1. Belastung durch Tankstelle

 

Eine Bürgerin beklagt massive Belästigungen durch die benachbarte HEM-Tankstelle, insbesondere an Sonn- und Feiertagen sowie nachts.

 

Der Ausschuss bittet um Einreichung einer schriftlichen Eingabe an die Bezirksversammlung. Die zuständigen Ausschüsse würden sich dann mit dem Thema befassen.

 

  1. Schnee- und Eisräumung auf dem Helmut-Steidl-Platz

 

Ein Bürger merkt an, dass die Bauarbeiten auf dem Helmut-Steidl-Platz noch andauern und weist darauf hin, dass die Zuwegung für Fußnger zum Taxenstand bei Schnee und Eis geräumt werden müsse.

 

Der Ausschuss bittet die Verwaltung, diese Anregung an die zuständige Stelle weiterzuleiten.