Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Verschiedenes  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne
TOP: Ö 8
Gremium: Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 04.12.2014 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:45 Anlass: Sitzung
Raum: Gymnasium Farmsen
Ort: Swebenhöhe 50, 22159 Hamburg
 
Protokoll
Beschluss

Umwelt- und Sozialpreis des Regionalausschusses

Herr Paustian-Döscher informiert, dass die Pressemitteilung zum Umwelt- und Sozialpreis des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne veröffentlicht wurde. Bürgerinnen und Bürger hätten bis zum 31. Dezember 2014 Gelegenheit, Vorschläge für Preisträger einzureichen. Der Regionalausschuss würde sich in der Januar-Sitzung damit befassen.

 

 

Sitzungsorte im Januar und Februar 2015

Herr Paustian-Döscher gibt die Sitzungsorte für Januar und Februar 2015 bekannt.

 

 

Minikreisverkehr Ruwoldtweg

Herr Heeder erinnert an die in der letzten Sitzung vorgebrachten Bedenken des Regionalausschusses zur Beschriftung des Minikreisverkehres in der Ruwoldtstraße (Drs. 20-0318). Der Stadtteilbeirat würde sich in seiner nächsten Sitzung mit dem Thema beschäftigen und das Ergebnis der Verwaltung des Bezirksamtes mitteilen.

 

Anmerkung des Bezirksamtes:

Der Stadtteilbeirat würde sich in seiner Januar-Sitzung mit dem Thema befassen und eine entsprechende Information über die Verwaltung des Bezirksamtes an den Regionalausschuss geben. Weitere Informationen liegen aktuell noch nicht vor.

 

 

Gefährlicher Weg bei der Tennisanlage Hamburg-Bramfeld THC am Forsthof e.V.

Frau Ehlers weist darauf hin, dass der Weg von der Tennisanlage zum Bramfelder See kaum noch passierbar sei. Sie bittet um Prüfung des Zustands und gegebenenfalls Behebung der Schäden.

 

Herr Heeder bestätigt Schäden am Weg. Diese seien auch dem Wegewart bekannt gemacht worden. Er weist darauf hin, dass dem Bezirksamt nur begrenzte Mittel für eine umfassende Behebung von Geh- und Radwegschäden zur Verfügung stünden. Eine Sanierung des Weges habe vor einiger Zeit zum Teil stattgefunden. Weiteres sei im Zuge der Sportstättensanierung im Rahmen des Campus-Neubaus und der Neuplanung von Steilshoop zu erwarten.

Er betont, dass das Bezirksamt im Rahmen seiner Möglichkeiten Geh- und Radwege mit z.B. Glensanda saniert habe und auch weiter sanieren würde.

 

Herr Kocherscheid-Dahm ergänzt, dass in Absprache mit dem Fachamt Management des öffentlichen Raumes des Bezirksamtes eine Prioritätenliste für Nebenflächen geführt würde, welches ein transparentes Verfahren zur Bearbeitung von gemeldeten Schäden ermöglichen solle.

Er weist weiterhin auf die Rolle des Wegewartes hin und bittet das Bezirksamt, diesen Weg noch einmal auf Sicherheitsmängel zu prüfen.

 

 

Brücke in der Nähe des Bramfelder Sees

Herr Otterbach informiert, dass die zwischenzeitlich erfolgte Sperrung der maroden Brücke von den Bürgerinnen und Bürgern nicht akzeptiert und immer wieder entfernt worden wäre. Daher sei eine Reparatur erfolgt, um die Grundanforderungen an die Verkehrssicherheit der Brücke wieder herzustellen. Weitergehende Auskünfte über mögliche zusätzliche Arbeiten könnten derzeit leider nicht erteilt werden.

 

Herr Heeder erkundigt sich nach möglichen Gewährleitungsansprüchen an den Bauträger der Brücke.

 

Herr Otterbach wird den Regionalaussschuss hierüber informieren.

 

 

Gedenkstein am Kupferteich

Herr Böttger beantragt einen Beschluss des Regionalausschusses zur Unterstützung des Bürgervereins Farmsens zur Reinigung und Instandsetzung des Gedenksteins am ehemaligen Kriegsdenkmal am Kupferteich im Farmsen.

 

Der Vorsitzende des Bürgervereins Farmsen bittet, die Buchstaben des Denkmals farblich nachzuziehen und den Gedenkstein zu „rchern“. Die Kosten dafür hielten sich im Rahmen von ca. 200 Euro.

 

Herr Buttler beantragt, den Ausschuss für Finanzen und Kultur zu bitten, dem Bürgerverein Haushaltsmittel für die Sanierung des Gedenksteins am Kupferteich zu bewilligen. Der Bürgerverein müsste dazu einen Antrag an den FinK stellen.

 


Ergebnis:

Der Regionalausschuss beschließt einstimmig, den Ausschuss für Finanzen und Kultur zu bitten, dem Bürgerverein Farmsen Haushaltsmittel für die Sanierung des Gedenksteins am Kupferteich zu bewilligen.