Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Sachstand Planung Campus Steilshoop  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Soziales und Bildung
TOP: Ö 7.2
Gremium: Ausschuss für Soziales und Bildung Beschlussart: zur Kenntnis genommen
Datum: Mo, 20.04.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:40 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal Wandsbek
Ort: Am Alten Posthaus 4, 22041 Hamburg
20-1027 Sachstand Planung Campus Steilshoop
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
Federführend:Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit   
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Laugell erläutert das bisherige Verfahren sowie die aktuell vorgesehenen zeitlichen Ablauf anhand einer Präsentation (siehe Anlage) und teilt mit, dass momentan der Entwurf nochmals mit der Maßgabe der Kostenreduzierung überarbeitet werde. Hierbei werde die Herausnahme der Erziehungsberatung (EB) erwogen. Dies sei möglich, weil die EB vom Abriss des Bildungszentrums nicht betroffen sei, aber auch fachlich könne gut vertreten werden, die EB nicht in das QZ einzubinden.

Parallel habe sich die steg Hamburg um Interimsunterbringungen der verschiedenen Jugendhilfeeinrichtungen sowie der Bücherhalle und des Kulturzentrums AGDAZ und Nordlicht e.V. bemüht. Die gefundenen Unterbringungen hätten bisher die Zustimmung der Beteiligten gefunden.

 

Herr Georg erkundigt sich nach möglichen Problemen und zeitlichen Verzögerungen der verschiedenen Interimsunterbringungen.

 

Herr Laugell erklärt, er könne grundsätzlich ausschließen, dass die Umzüge nicht wie geplant erfolgen könnten, da es sich hauptsächlich um Schulgebäude handle, für die lediglich Betriebskosten anfielen. Kleinere Umbauten könnten erforderlich werden, stünden aber den generellen Planungen nicht entgegen.

 

Herr Georg teilt mit, er habe von Problemen gehört, dass die Zwischenlösung für die H20 bis August nicht bezugsfertig werde.

 

Herr Laugell erklärt, dies sei ihm nicht bekannt. Hier sei die Schulbehörde bzw. Schulbau Hamburg der richtige Ansprechpartner.

 

Frau Blumenthal erkundigt sich nach dem Verbleib der Kita Edwin-Scharff-Ring, in deren Räume die Elternschule einziehen solle.

 

Herr Laugell teilt mit, dass diese an einen anderen Standort ziehe, und schlägt vor, konkrete Informationen zu Protokoll zu geben.

 

Anmerkung der Verwaltung:

 

Es handelt sich die Kita Löwenzahn vom DRK, die derzeit auch nur interimsmäßig in der Schule Edwin Scharff-Ring untergebracht ist, weil die eigentlichen Räume der Kita derzeit modernisiert werden. Nach Abschluss der Arbeiten geht die Kita in den angestammten Ort im Gropiusring 44 zurück, so dass dann das Schulgebäude zur Interimslösung für Elternschule und Nordlicht e.V. frei ist.


Ergebnis:

 

Der Ausschuss nimmt Kenntnis.