Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Förderung des freiwilligen Engagements  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Soziales und Bildung
TOP: Ö 6.2
Gremium: Ausschuss für Soziales und Bildung Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mo, 20.04.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:40 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal Wandsbek
Ort: Am Alten Posthaus 4, 22041 Hamburg
20-1081 Förderung des freiwilligen Engagements
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit   
 
Protokoll

Herr Buttler erkundigt sich nach dem Sinn des Platzhalters.

 

Herr Laugell erklärt, dass dieser auf Anregung der Lawaetz-Stiftung aufgenommen worden sei, da nach Aufnahme von intensiveren Kontakten mit den Unterkunftsleitungen evtl. noch weitere Fördervoraussetzungen nötig werden könnten.

 

Herr Buttler weist darauf hin, dass das vorletzte genannte Kriterium durch die meisten Antragsteller nicht erfüllt würde, da bis auf einen Antrag keine Aufschlüsselung der Honorare erfolge.

 

Herr Laugell erklärt, hier werde ggfs. die Verwaltung tätig und weise die Antragsteller darauf hin. Darüber hinaus sei die Erfüllung der Kriterien nicht abschließend gemeint.

 

Herr Hentschel erkundigt sich nach der Bedeutung des Kriteriums "netzwerkorientiert".

 

Herr Laugell teilt mit, dass sich hier zum einen an Vorgaben der BASFI orientiert worden sei und zum anderen eher Gruppen gemeint seien als Einzelpersonen.

 

Herr Hentschel regt an, als Kriterium noch das Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung aufzunehmen.

 

Herr Laugell stimmt dem zu und weist darauf hin, dass diese Voraussetzung auch bereits in den Zuwendungsanträgen enthalten sei.

 

Ergebnis:

 

Der Ausschuss stimmt der folgendermaßen geänderten Beschlussvorlage mit den Stimmen der SPD-, Grünen- und Die-Linke-Fraktion bei Enthaltung der CDU- und AfD-Fraktion zu:

 

 

" - Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung

- Platzhalter"