Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Erweiterung der Außentennisplätze des TSV Sasel  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz
TOP: Ö 6.2
Gremium: Ausschuss für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Beschlussart: vertagt
Datum: Di, 15.09.2015 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:50 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal Wandsbek
Ort: Am Alten Posthaus 4, 22041 Hamburg
20-1513 Erweiterung der Außentennisplätze des TSV Sasel
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Sitzungsvorlage
Federführend:Interner Service Beteiligt:Fachamt Sozialraummanagement
    Fachamt Stadt- und Landschaftsplanung
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Döscher äert sich skeptisch gegenüber dem Vorhaben, weil es eine zusätzliche Versiegelung zur Folge hätte und die betroffene Fläche direkt an das Naturschutzgebiet angrenze.

Er spricht sich für eine Vertagung der Vorlage in die nächste Sitzung und einen Vor-Ort-Termin aus.

 

Auf die Bitte von Herrn Freund stimmt der Ausschuss einvernehmlich zu, dass sich die beiden anwesenden Vertreter (TSV Sasel und „Fußballfreunde Alte Mühle“) in der Beratung dieses Tagesordnungspunktes äern rfen.

 

Der Vertreter vom TSV Sasel äert sich auf Nachfrage von Herrn Freund hinsichtlich Kooperationsmöglichkeiten mit benachbarten Vereinen.

 

Herr Freund teilt mit, dass nach Meinung seiner Fraktion, an dem Standort auch aufgrund der Nähe zum Naturschutzgebiet weitere Versiegelungen möglichst unterbleiben sollten und man mit möglichst wenigen, der Natur schadenden Eingriffen auskommen sollte.

 

Der Vertreter der Fußballfreund Alte Mühle äert sich auf Nachfrage von Herrn Freund zur Kompromissbereitschaft.

 

Frau Ehlers hat Bedenken aufgrund des Landschaftsschutzes und begrüßt den Vorschlag eines Vor-Ort-Termins.

 

Der Vertreter von den „Fußballfreunden Alte Mühle“ äert sich auf Nachfrage von Frau Ehlers zur Nutzung/Frequentierung des Platzes.

 

Frau Bertram lt einen Vor-Ort-Termin für richtig.

Im Übrigen würde sie sich für den Fall der Vertagung und vor erneuter Befassung eine Einschätzung der Verwaltung über die an der Stelle mit diesem Konzept berührten Belange nschen.

 

Herr Fischer stimmt Frau Bertram zu; erster Schritt sei die Einreichung einer konkreten Planungsabsicht bei der zuständigen Verwaltung.

Er geht davon aus, dass eine Erweiterung der in einem Landschaftsschutzgebiet gelegenen Anlage in das Naturschutzgebiet äerst problematisch sei.

 

Frau Bertram fragt den Vertreter des TSV Sasel, ob schon Gespräche mit der Verwaltung etc. stattgefunden haben.

 

Der Vertreter des TSV Saselhrt zum bisherigen Verlauf (Ursprungsanfrage) aus und äert sich zur Entwässerung.

 

Die Ausschussmitglieder beraten kurz über die weitere Vorgehensweise.

 

Frau Krüger-Sauermann äert, dass Naturschutzbelange berücksichtigt werden müssen, aber auch Sport in unserer Gesellschaft ein wichtiger Faktor sei; aus Gesundheitsprävention sei es wichtig eine Einigung zu erzielen.

 

Ergebnis:

 

Der Ausschuss für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz vertagt die Vorlage einstimmig in die nächste Sitzung.

Darüber hinaus einigt sich der Ausschuss einvernehmlich auf einen Vor-Ort-Termin vor der nächsten Sitzung, die möglichst im Gymnasium Oberalster stattfinden möge.