Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Ausfahrt SB Warenhaus Kaufland II Antrag der CDU-Fraktion  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne
TOP: Ö 6.1
Gremium: Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne Beschlussart: überwiesen
Datum: Do, 21.01.2016 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:05 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal Bramfeld
Ort: Herthastraße 20, 22179 Hamburg
20-2247 Ausfahrt SB Warenhaus Kaufland II
Antrag der CDU-Fraktion
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:Philipp Hentschel, Sandro Kappe, Olaf Böttger, Harald Gohert, Huy-Tam Van
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
 
Protokoll
Beschluss

Herr Hentschel erläutert den Antrag.

 

Herr Klahn und Herr Okrongli (PK 36) erläutern die Situation und mittels Einzelfallsimulation mögliche Lösungsmöglichkeiten. Im Rahmen der Sanierung der Ellernreihe nach dem Deckenbauprogramm (PLAST) könne eine bauliche Lösung angestrebt werden, wobei dann auch das zuständige Polizeikommissariat beteiligt werden sollte.

 

Herr Hentschel sieht mit den Erläuterungen der Polizei Punkt 1 des Petitums als erledigt an.

 

Frau Krahl spricht sich für eine bauliche Lösung im Rahmen der Sanierung nach PLAST aus.

 

Herr Sackritz weist darauf hin, dass die Parkanlage mit der Schranke an der Zufahrt zu Kaufland ungenutzt sei und daher rückgebaut werden könne. Es biete sich zudem an, separate Auf- und Abfahrten zum Parkplatz von Kaufland im Rahmen des Deckenbauprogramms zu gestalten.

 

Herr Buttler schlägt eine Überweisung der Vorlage mit Punkt 2 und 3 zur Berücksichtigung im Deckenbauprogramm und unter Weiterleitung der Hinweise des Regionalausschusses an den Wirtschafts- und Verkehrsausschuss vor.

 


Ergebnis:

Der Regionalausschuss überweist einstimmig die Vorlage mit folgendem Petitum an den Wirtschafts- und Verkehrsausschuss:

 

Die Verwaltung wird gebeten, erneut zu prüfen, in wie weit die Ausfahrt des SB Warenhauses Kaufland in Bramfeld, vor allem für die Rechtsabbieger, erweitert werden kann, um den Verkehrsteilnehmern ein einfacheres Rechtsabbiegen zu ermöglichen.

Dem zuständigen Ausschuss möge über die eingeleiteten Maßnahmen berichtet werden.

 

Der Regionalausschuss bittet weiterhin um Berücksichtigung dieses Anliegens im Rahmen der Sanierung der Straße Ellernreihe im Rahmen des Deckenbauprogramms (PLAST-gerechte Herstellung) und um Berücksichtigung folgender Hinweise:

        Das zuständige Polizeikommissariat möge im Rahmen der Planung der Sanierung der Straße Ellernreihe ausreichend beteiligt werden, um Ortskenntnisse und Hinweise zur Unfallgefahr einbringen zu können.

        Es ge die Herstellung separater Auf- und Abfahrten zum Parkplatz des SB Warenhauses Kaufland, z.B. über die Lieferantenzufahrt sowie der Abbau der ungenutzten Parkanlage mit Schranke überlegt werden, um die Abbiegesituation zu verbessern.