Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Bebauungsplan Rahlstedt 132 (Amtsstraße/ Stellau) - Zustimmung zur Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens  

 
 
Sitzung des Planungsausschusses
TOP: Ö 5.3
Gremium: Planungsausschuss Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 27.06.2017 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:45 Anlass: Sitzung
Raum: Raum 275a
Ort: Schloßstraße 60, 22041 Hamburg
20-4523 Bebauungsplan Rahlstedt 132 (Amtsstraße/ Stellau)
- Zustimmung zur Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Weedermann-Kortehrt zum Sachverhalt aus.

 

Herr Dr. Gürth erkundigt sich, ob zusätzlich eine Veränderungssperre beschlossen werden müsse.

 

Herr Weedermann-Korte teilt mit, dass im Falle eingehender Antrage zunächst mit einer Zurückstellung reagiert werdennnte; eine Veränderungssperre re mit weiteren Fristenufen verbunden.

 

Herr Schweim dankt für die schnelle Reaktion und stellt vor dem Hintergrund der Situation in den Bauprüfabteilungen in Frage, ob auf eine Veränderungssperre verzichtet werden sollte.

 

Herr Klein entkräftet die Sorge hinsichtlich der Situation in den Bauprüfabteilungen und teilt mit, dass dich die Gesamtsituation in Rahlstedt verbessert habe.

 

Herr Schünemann fragt, ob mit dem neuen Bebauungsplanentwurf anders als im Bebauungsplan Rahlstedt 127 geplant werde.

 

Herr Weedermann-Korte erläutert auf Nachfrage von Herrn Schünemann hinsichtlich Planungsänderungen, dass der Eingriff in die vorhandenen Baurechte in der Abwägung eingestellt werden müsse und eine Gleichbehandlung der Grundstückseigentümer durch die geplante öffentliche Grünfläche zu beachten sei, übrige bisherige Festsetzungen würden unverändert übernommen werden.

 

Ergebnis:

 

Der Planungsausschuss stimmt der Einleitung des Bebauungsplanverfahrens Rahlstedt 132 einstimmig zu.