Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Durchgangsverkehr auf dem Ohlsdorfer Friedhof Referenten: Hamburger Friedhöfe -AöR-  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne
TOP: Ö 4.2
Gremium: Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne Beschlussart: (offen)
Datum: Do, 22.02.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:15 Anlass: Sitzung
Raum: Stadtteilschule Bramfeld (Pausenhalle)
Ort: Bramfelder Dorfplatz 5, 22179 Hamburg
 
Protokoll

Herr Wirz und Herr Templin (Verwaltung Hamburger Friedhöfe AöR) referieren über den Ist-Zustand sowie überlegte und geplante Maßnahmen der Friedhofsverwaltung des Ohlsdorfer Friedhofs zum Thema „Durchgangsverkehr auf dem Ohlsdorfer Friedhof“, um diesen Verkehr zu verringern. Sie beantworten Fragen der Ausschussmitglieder sowie eines Bürgers zu unter anderem folgenden Themen:

        Rechtliche Regelungen zum Verkehr auf Friedhöfen

        Bedeutung des Verkehrs für die Friedhofsverwaltung (Logistik), Gründe für den Verkehr auf den Friedhofsstraßen

        Verkehrsgutachten und daraus resultierend die Entwicklung eines Verkehrskonzeptes (Fertigstellung voraussichtlich Juni 2018), auch unter Berücksichtigung des Projektes „Ohlsdorf 2050“

        rgerbeteiligung bei der Entwicklung des Verkehrsgutachtens und des konzeptes

        Abstimmung von möglichen Maßnahmen mit den zuständigen Behörden sowie der Polizei, der Politik und Vertreterinnen der Bürgerinnen und Bürger zum Beispiel in Regionalkonferenzen

        Auswirkungen möglicher Maßnahmen auf die Bereiche und Verkehre um den Friedhof herum (Berücksichtigung bei der Erstellung des Verkehrskonzeptes)

        Verkehrsdichte und Verkehrsaufkommen zu bestimmten Tageszeiten

        Bisherige Maßnahmen der Friedhofsverwaltung (u.a. spätere Öffnung der Friedhofstore)

        Überlegungen zu weiteren Maßnahmen, zum Beispiel Neuordnung des Fuß- und Radverkehrs, bessere Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel, Ausweitung der Busverbindungen auf dem Friedhofsgelände, intermodale Verbindungen (Nutzung verschiedener Verkehrsmittel)…

        Überlegungen zu baulichen Maßnahmen zur Kenntlichmachung des verkehrlichen Bereiches des Friedhofs (Ein- und Zugänge zum Gelände; Öffnung bisheriger Grenzmarkierungen)

        Überlegungen zu baulichen Maßnahmen hinsichtlich der bestehenden Straßen unter Berücksichtigung des Denkmalschutzes sowie des vorhandenen Sielnetzes und dem damit einhergehenden Entwässerungssystem der Straßen, zum Beispiel in Form von Schrankenanlagen oder Verkehrslenkung über Einbahnstraßen

        Überlegungen zu anderweitigen Maßnahmen einer Verkehrsüberwachung, zum Beispiel in Form einer elektronischen Sektorkontrolle

        Nutzung der bestehenden Pförtnerhäuschen

        Im Zusammenhang mit der Öffnung bisheriger Grenzmarkierungen mögliche Verknüpfung zum Wettbewerb zur Kommentierung für das Kriegerdenkmal am Alten Teich („Pfad des Gedenkens“)

        weitere Nutzungen des Friedhofsgeländes im Rahmen des Projektes „Ohlsdorf 2050“, zum Beispiel als Park- und Erholungsflächen, hier auch Bürgerbeteiligung

        Soziale Kontrolle auf dem Friedhofgelände (Sicherheitsgefühl; Belebung“).