Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Gehweginstandsetzungsarbeiten Grönlander Damm - ein Schildbürgerstreich? Antrag der CDU-Fraktion  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt
TOP: Ö 6.4
Gremium: Regionalausschuss Rahlstedt Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Mi, 17.04.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:00 Anlass: Sitzung
Raum: Gemeindesaal der Martinskirche Hamburg-Rahlstedt
Ort: Hohwachter Weg 2, 22143 Hamburg
20-7393 Gehweginstandsetzungsarbeiten Grönlander Damm - ein Schildbürgerstreich?
Antrag der CDU-Fraktion
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raumes Beteiligt:Interner Service
    Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt
 
Protokoll

Frau Folkers erläutert den Antrag und weist darauf hin, dass zwischenzeitlich seit der Antragstellung das Schottergestein zwar zu einer glatteren Fläche verdichtet worden sei, die jedoch immer noch aufgrund der dazwischen befindlichen asphaltierten Auffahrten uneben sei und das Befahren mit bespielsweise einem Rollator zu einer "Berg- und Talfahrt" mache. Damit sei eine ähnliche Situation wie im Nordlandwerg ab Grönländerdamm zu befürchten, wo durch Regen und Eis im Winter die Übergänge zu den asphaltierten Auffahrten ausgewaschen worden seien. Hier sei eine Information der Bürger dringend nötig.

 

Herr Schweim weist darauf hin, dass die Maßnahme vermutlich aufgrund des bestehenden Baumbestandes und der Wurzelproblematik ergriffen worden sei. Er stimmt zu, dass hier eine offizielle Erklärung durch die Verwaltung erfolgen müsse.

 

Herr Ludwig-Kircher stimmt dem ebenfalls zu und schlägt eine Änderung des Antragstextes ohne den Zusatz "- ein Schildbürgerstreich?" sowie ohne den letzten Absatz im Sachverhalt "zurecht fragen sich Bürger.." vor.

 

Herr Schweim schließt sich dem an.

 

Herr Brauer spricht sich für den Beschluss des Antrages in der vorliegenden Form aus.

 

Frau Folkers schlägt nach längerer Diskussion folgende Änderungen im Betreff bzw. im Sachverhalt des Antrages vor:

 

-          Streichung des Zusatzes " - ein Schildbürgerstreich?"

-          Streichung des letzten Absatzes auf Seite 1

-          Ersetzen durch folgenden Text: "zwischendurch haben Instandsetzungsarbeiten
stattgefunden, welche jedoch der Erklärung für den Bürger bedürfen."

-          Streichung des Absatzes "zurecht fragen sich Bürger..:"

 

Ergebnis:

 

Der Ausschuss beschließt den wie oben geänderten Antrag einstimmig.