Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Verbesserung der Verkehrs-und Parksituation in der Straße im Alten Dorfe vor der Post Interfraktioneller Antrag der Fraktionen SPD und Die Grünen  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Walddörfer
TOP: Ö 5.1
Gremium: Regionalausschuss Walddörfer Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Do, 02.05.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:30 Anlass: Sitzung
Raum: Walddörfer Sportforum
Ort: Halenreie 32, 22359 Hamburg
20-7481 Verbesserung der Verkehrs-und Parksituation in der Straße im Alten Dorfe vor der Post
Interfraktioneller Antrag der Fraktionen SPD und Die Grünen
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Interner Service   
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Frau Hoppermann fragt den Ausschuss, ob Holzspaltpfähle oder Findlinge bevorzugt würden.

 

Herr Petersen erläutert, dass die Polizei Verstößen gegen die StVO unverzüglich nachgehe. Die Polizei werde aber keine Absperrelemente anordnen, da dies aus Gründen der Verkehrssicherheit nicht erforderlich sei. Dem Bezirksamt bliebe die Aufstellung von Absperrelementen zur Sicherung ihrer Flächen freigestellt.

 

Frau Wiemer sieht keinen Anlass für die Aufstellung von Absperrelementen, da in diesem Gebiet keine schützenswerten Flächen vorlägen. Eichenspaltpfähle würden außerdem nur zum Schutz von Bäumen verwendet. In der Situation vor Ort müssten Bügel eingesetzt werden.

 

Herr Pape weist darauf hin, dass der Radverkehr und die Zufahrt zu privaten Parkplätzen durch die dort parkenden Fahrzeuge behindert würden. Daher bestehe er auf Maßnahmen zur Verhinderung des Falschparkens.

 

Frau Hoppermann stimmt Herrn Pape zu und schlägt die Aufstellung größerer Findlinge vor.

 


Beschluss:

 

Der Regionalausschuss Walddörfer fordert das zuständige Fachamt auf, in Abstimmung mit dem PK 35 die Situation zu begutachten und ggf. durch bestenfalls Holzspaltpfähle oder Findlinge, und falls dies nicht geht, durch geeignete andere Absperrelemente, ein Parken zu verhindern.

Dem Regionalausschuss möge kurzfristig berichtet werden.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Der Antragsteller übernimmt die Änderung.

Der Regionalausschuss Walddörfer beschließt den Antrag in geänderter Form einstimmig.