Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Von Wandsbek nach Berlin: Alle wollen eine Aufwertung des Eichtalparks! Interfraktioneller Antrag der SPD- und Grünen-Fraktionen, angemeldet zur Debatte von der SPD-Fraktion  

 
 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek
TOP: Ö 5.6
Gremium: Bezirksversammlung Wandsbek Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 09.05.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 22:35 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal Wandsbek
Ort: Am Alten Posthaus 4, 22041 Hamburg
20-7548 Von Wandsbek nach Berlin: Alle wollen eine Aufwertung des Eichtalparks!
Interfraktioneller Antrag der SPD- und Grünen-Fraktionen, angemeldet zur Debatte von der SPD-Fraktion
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raumes Beteiligt:Steuerungsunterstützung und Ressourcen
    Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit
   Interner Service
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Berk betont die Wichtigkeit und Bedeutung von Stadtteilparks für das gesellschaftliche Miteinander. Gerade der Eichtalpark mit seiner zentralen Lage biete viele Möglichkeiten, um Menschen zusammen zu bringen. Für eine zeitgemäße Nutzung müsse der Eichtalpark jedoch mit attraktiven Sport- und Freizeitgeräten aufgewertet werden, wobei auch die Lebensqualität für die Pflanzen und Tiere verbessert werden müsse.

Herr Berk benennt die im vorliegenden Antrag aufgeführten Maßnahmen zur Aufwertung des Eichtalparks. Wichtig hierbei sei die Möglichkeit, finanzielle Mittel auf Bundes- und Landesebene einzufordern sowie vor allem eine umfassende und angemessene Bürgerbeteiligung.

 

Herr Falcke verweist auf die vielen gemeinsamen Maßnahmen des Regionalausschusses Kerngebiet Wandsbek zum Eichtalpark. Deshalb werde die CDU-Fraktion dem vorliegenden Antrag auch zustimmen, sieht ihn jedoch eher als ein Produkt des Wahlkampfes.

 

Frau Canel stimmt dem vorliegenden Antrag ebenfalls zu und zieht Vergleiche zur Feldmark am Naturschutzgebiet Wohldorfer Wald und dem Antrag unter Tagesordnungspunkt 8.7. Sie bittet darum, auch in der künftigen Legislaturperiode die Unterscheidung zwischen Park und Landschaftsschutzgebiet zu beachten.

 

Herr Paustian-Döscher lobt die Initiative und das Engagement der Freunde des Eichtalparks. Bei aller Bürgerbeteiligung sei jedoch hervorzuheben, dass die Aufwertung unter ökologischen Aspekten zu erfolgen habe, um den Lebensraum für die Pflanzen und Tiere zu erhalten.

 


 

 


Abstimmungsergebnis:

Die Bezirksversammlung beschließt einstimmig.