Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Stärkung des Rettungsdienstes Antrag der CDU-Fraktion  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Alstertal
TOP: Ö 4.3
Gremium: Regionalausschuss Alstertal Beschlussart: abgelehnt
Datum: Mi, 13.11.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 20:25 Anlass: Sitzung
Raum: Sitzungssaal Alstertal
Ort: Wentzelplatz 7, 22391 Hamburg
21-0456 Stärkung des Rettungsdienstes
Antrag der CDU-Fraktion
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Interner Service   
 
Protokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Herr Kühl erörtert den Antrag.

Herr Wasner hält Herrn Kühls Ausführungen für nachvollziehbar. Jedoch sei der Antrag thematisch im Innenausschuss der Bürgerschaft angesiedelt. Der Regionalausschuss sei nicht zuständig und verfüge nicht über das notwendige Fachwissen. Die Behörde für Inneres und Sport prüfe derzeit die Verwendung der Festplatzwiese in Hummelsbüttel, um eine verbesserte Versorgung in der Region Alstertal zu erreichen.

Herr Kühl antwortet, dass es ein Hamburger Thema sei und sich der Regionalausschuss zu diesem Thema positionieren könne.

Frau Häger führt aus, dass Verbesserungen solcher Art nicht nur für einzelne Stadtteile, sondern auf höherer Ebene angestrebt werden sollten. Sie sehe die Zuständigkeit für dieses Thema daher bei der Innenbehörde.

Herr Petersen berichtet, dass nach seiner Kenntnis private Rettungsfirmen bereits in den öffentlichen Rettungsdienst integriert worden seien. Seit dem 01.11.2018 sei ein Rettungswagen der Firma G.A.R.D. im Hinsbleek Nr. 2 stationiert. Dieser Sachstand könnte aber veraltet sein.


 

 

 


Abstimmungsergebnis:

 

Der Regionalausschuss Alstertal lehnt den Antrag mehrheitlich ab, bei Zustimmung der Fraktionen CDU, AfD und FDP, Gegenstimmen der Fraktionen SPD und Die Grünen und Enthaltung der Fraktion Die Linke.