Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Gutachten zur Tourismus- und Naherholungsförderung im Bezirk Wandsbek Präsentation des Verlaufs und des Sachstands des Gutachtens durch den Gutachter CIMA  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus
TOP: Ö 2.1
Gremium: Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 16.04.2009 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 20:50 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal Wandsbek
Ort: Am Alten Posthaus 4, 22041 Hamburg
18/1977 Gutachten zur Tourismus- und Naherholungsförderung im Bezirk Wandsbek
Präsentation des Verlaufs und des Sachstands des Gutachtens durch den Gutachter CIMA
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
 
Protokoll

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 


 

Auszug aus der Niederschrift

der 9. Sitzung des Gremiums

Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus

am 16.04.2009

 

 


Tagesordnungspunkt 2.1 : 18/1977

 

!Titel!


Gutachten zur Tourismus- und Naherholungsförderung im Bezirk Wandsbek
Präsentation des Verlaufs und des Sachstands des Gutachtens durch den Gutachter CIMA


 


 


Herr Mantik von der CIMA Beratung + Management GmbH stellt die bisherige Arbeit, den derzeitigen Sachstand und die weiteren Planungen anhand einer Präsentation vor.

Im Anschluss beantwortet Herr Mantik die Fragen der Ausschussmitglieder.

Herr Schmidt-Grunert informiert an dieser Stelle darüber, dass durch die Wandsbeker Stadtmeisterei drei weitere Routen für die Wanderkarten ausgearbeitet würden:

 

?     Tour 5: Von Rahlstedt durch das NSG Höltigbaum nach Volksdorf (Verbindung des Endpunktes der Tour 1 (Rahlstedt) mit dem Endpunkt der Touren 2 und 3 (Volksdorf))

 

?     Tour 6: Von Volksdorf entlang des U-Bahn-Wanderweges über U-Ohlstedt in den Wohldorfer Wald und den Duvenstedter Brook

 

Tour 7: Von Trabrennbahn über Umweltzentrum Karlshöhe, Hohnerkampsiedlung, Bramfelder See und Ohlsdorfer Friedhof nach Hoheneichen (hier sollen die Vorschläge des Ortsausschusses Walddörfer, die nicht in Tour 2 erfasst sind, berücksichtigt werden).
 

Zunächst sollen alle weiteren o.g. Touren erarbeitet werden, bevor eine Angebotsabfrage für die Konzeption des Layouts, die Kartenbearbeitung und den Druck erfolgt und auf Basis dieses Angebots die Bereitstellung der erforderlichen Haushaltsmittel beantragt wird. Durch die Bündelung der drei Touren wird wegen des größeren Volumens des Auftrags eine kostengünstigere Umsetzung erwartet.

Im Anschluss beantwortet Herr Schmidt-Grunert allgemeine Fragen zu den bereits existierenden Wanderkarten und den neu geplanten Exemplaren.

Seitens des Ausschusses wird darum gebeten, die neuen Routen zeitnah vorzustellen und folgende Anregungen in die weiteren Überlegungen einzubeziehen: Angemessene Auflagenstärke, höherer Verbreitungsgrad (z.B. Hotels), Möglichkeiten des Sponsorings (Private Public Partnership), Pressemitteilungen, optische Hinweise auf den Strecken und die Möglichkeit der Herausgabe durch ein Unternehmen (analog zur Wandsbekbroschüre, mit z.B. Werbung durch die Gastronomie). Im Rahmen des 2. Workshops zum Gutachten zur Tourismus- und Naherholungsförderung soll mit über diese Anregungen gesprochen werden.


 


 


 


Der Ausschuss nimmt Kenntnis.