Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Anliegen der Bürgerinnen und Bürger und öffentliche Fragestunde  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Walddörfer
TOP: Ö 1
Gremium: Regionalausschuss Walddörfer Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 17.12.2009 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 20:45 Anlass: Sitzung
Raum: Museumsdorf Volksdorf - Saal -
Ort: Im Alten Dorfe 46-48, 22359 Hamburg
 
Protokoll

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 


 

Auszug aus der Niederschrift

der 16. Sitzung des Gremiums

Regionalausschuss Walddörfer

am 17.12.2009

 

 


Tagesordnungspunkt 1 :

 

!Titel!


Anliegen der Bürgerinnen und Bürger und öffentliche Fragestunde


 

 

 

 

 


 


Vor Eintritt in die Tagesordnung beschließt der Ausschuss TOP 6.1 vorzuziehen und nach der öffentlichen Fragestunde zu behandeln. Zu diesem Punkt werden auch Fragen der Bürger zugelassen.

 

Herr Dr. Fischer weist auf die Tischvorlagen 6.13 6.15 hin. Der Ausschuss beschließt, diese in die Tagesordnung aufzunehmen.

Außerdem schlägt Herr Dr. Fischer vor, die ebenfalls als Tischvorlage eingegangene Stellungnahme des Elternrates der Grundschule Eulenkrugstraße zum Thema Klapp-Pfosten Herkenkrug als Eingabe zu werten und gemeinsam mit TOP 3.2 unter TOP 5.1 zu behandeln.

 

Der Ausschuss stimmt dem zu.

 

Frau Hoppermann erklärt, dass es sich bei den Anträgen zu TOP 4.1 und TOP 4.5 uminterfraktionelle Anträge der Fraktionen CDU, FDP und SPD handele.

 

 

In der öffentlichen Fragestunde werden Fragen und Anliegen zu den folgenden Themen behandelt:

 

Verkehrssituation U-Bahnhof Buchenkamp

Klapp-Pfosten am Herkenkrug

Schäden durch Schwerlastverkehr an der Bergstedter Kirche

Einrichtung eines Spielplatzes in Bergstedt

Gedenkstein des Verbands der Heimkehrer

Durchgangsverkehr in Volksdorf

30-km-Zone auf dem Duvenstedter Damm

Zustand des Gehweges und des Gitters am Schleusenredder

behindertengerechter Ausbau des U-Bahnhofes Ohlstedt

P&R-Platz am Ohlstedter Bahnhof

Situation für Behinderte am Wandsbeker Markt

 

Zur Situation am Schleusenredder (zugewucherter Gehweg und lückenhaftes Gitter auf der Schleuse) bittet der Ausschuss die Verwaltung um Mitteilung, ob und wann hier Abhilfe geschaffen werden könne. Herr Prof. Dr. Nixdorff weist darauf hin, dass die Verwaltung eine Sanierung bereits zugesagt habe.