Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Altlast Lackfabrik in Rahlstedt: Untersuchungen ausweiten Antrag der SPD-Fraktion  

 
 
Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz
TOP: Ö 5.7
Gremium: Ausschuss für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Di, 25.05.2010 Status: öffentlich
Zeit: 18:00 - 19:15 Anlass: Sitzung
Raum: Bürgersaal Wandsbek
Ort: Am Alten Posthaus 4, 22041 Hamburg
18/4195 Altlast Lackfabrik in Rahlstedt: Untersuchungen ausweiten
Antrag der SPD-Fraktion
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
 
Protokoll

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 


 

Auszug aus der Niederschrift

der 19. Sitzung des Gremiums

Ausschuss für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz

am 25.05.2010

 

 


Tagesordnungspunkt 5.7 : 18/4195

 

!Titel!


Altlast Lackfabrik in Rahlstedt: Untersuchungen ausweiten

Antrag der SPD-Fraktion


 


 


Der TOP wird zusammen mit TOP 4.1 behandelt.

 

Herr Lange schlägt vor, den Antrag interfraktionell zu beschließen.

 

Frau Wendt unterstützt den Vorschlag und schlägt folgende Ergänzung vor: Die zuständige Fachbehörde wird gebeten, die Sicherung der Gebäude herzustellen.

 

Herr Tichy erklärt, dass die Bürgerinnen und Bürger über die geplanten Maßnahmen informiert werden sollten.

 

Frau Wendt weist darauf hin, dass Vertreter der Interessengemeinschaft heute anwesend seien und ausreichend informiert werden. Herr Lange ergänzt, dass das Thema auch regelmäßig in der Presse aufgegriffen werde.

 

Herr Cordis merkt an, dass sich das Bezirksamt mehrfach für die Sanierung bei der zuständigen Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) eingesetzt habe, zuletzt in einem Gespräch in der 20. Kalenderwoche. Dabei wurde erneut deutlich, dass die BSU keine akute Gefahrenlage erkenne und keine Maßnahmen ergreifen werde. Der Antrag sei daher ein Schritt in die richtige Richtung.


 


 


 


Der Antrag wird einstimmig interfraktionell mit folgender Ergänzung beschlossen: Die zuständige Fachbehörde wird gebeten, die Gebäude der Firma Arostal Norddeutsche Lackfabrik im Altrahlstedter Kamp 1 zu sichern.