Bezirksversammlung Wandsbek

Auszug - Bordsteinabsenkung am Volksdorfer Grenzweg Antrag der GRÜNE-Fraktion  

 
 
Sitzung des Regionalausschusses Walddörfer
TOP: Ö 5.1
Gremium: Regionalausschuss Walddörfer Beschlussart: ungeändert beschlossen
Datum: Do, 18.04.2013 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 18:45 Anlass: Sitzung
Raum: ( steht noch nicht fest )
Ort: ( steht noch nicht fest )
19/3384 Bordsteinabsenkung am Volksdorfer Grenzweg
Antrag der GRÜNE-Fraktion
   
 
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
 
Protokoll

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 


 

Auszug aus der Niederschrift

der 20. Sitzung des Gremiums

Regionalausschuss Walddörfer

am 18.04.2013

 

 


Tagesordnungspunkt 5.1 : 19/3384

 

!Titel!


Bordsteinabsenkung am Volksdorfer Grenzweg

Antrag der GRÜNE-Fraktion


 


 


Herr Schröder erklärt, der Antrag solle in einen Prüfantrag umgewandelt werden.

 

Frau Hoppermann weist darauf hin, dass es in der Nähe bereits eine Bordsteinabsenkung und einen Zebrastreifen gebe und die Straße mit den Nebenflächen gerade hergestellt worden sei.  Eine zusätzliche Absenkung sei daher nicht notwendig. Im Übrigen habe der WVT inzwischen über die Umsetzung der Maßnahmen zur Barrierefreiheit entschieden. Der Bereich Walddörfer sei dabei überproportional gut vertreten.

 

Herr Schröder führt aus, die Bordsteinabsenkung sei wichtig für Radfahrer und Rollstuhlfahrer, die die Wegeverbindung vom Kleingartenverein in Richtung Heinrich-von-Ohlendorff-Straße benutzen wollen. Der nächste Fußgängerüberweg sei mehr als 50 Meter entfernt, was für Behinderte nicht zumutbar sei. Im Übrigen stünden noch Restmittel zur Verfügung, so dass diese zusätzliche Maßnahme umsetzbar sein sollte.

 

Frau Hoppermann hält die Maßnahme nicht für sinnvoll. Außerdem könne eine Bordsteinabsenkung so nah an einem Zebrastreifen zu gefährlichen Verkehrssituationen führen, da Autofahrer nicht mit einer zweiten Querungsmöglichkeit rechnen.

 

Herr Pape gibt zu bedenken, dass es sich lediglich um einen Prüfantrag handelt.

 

Der Ausschuss stimmt dem Antrag mit nachstehendem, geändertem Petitum mehrheitlich mit den Stimmen der Fraktionen SPD, Grüne und Die Linke gegen die Stimmen der CDU-Fraktion bei Enthaltung der FDP-Fraktion zu.

 

Petitum:

 

Der Bezirksamtsleiter wird gebeten zu prüfen, ob eine Bordsteinabsenkung am Volksdorfer Grenzweg gegenüber dem Kleingartenverein 584 infrage kommt und wenn ja, diese aus dem Fonds Förderung des Radverkehrs zu finanzieren.