Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - XIX-4216  

 
 
Betreff: Der neue "Platz bei den Wandseterrassen" soll attraktiver werden
Interfraktioneller Antrag der Fraktionen SPD, CDU, GRÜNE, FDP und LINKE
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Rahlstedt
07.08.2013 
Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Seit einigen Wochen hat sich der Arbeitskreis Rahlstedt gezielt mit der Entwicklung neuer Ideen und Chancen zur Attraktivitätssteigerung des Platzes bei den Wandseterrassenbeschäftigt. In enger konstruktiver Zusammenarbeit haben neben dem Rahlstedter Bündnis, ein namenhafter Bewirtschafter und die politischen Parteien Erwartungen, Vorschläge und Möglichkeiten für den neuen Platz mit dem Ziel entwickelt, diesen zu beleben, interessant werden zu lassen und ihm als Anziehungspunkt in Rahlstedt eine neue Chance zu geben. Im Mittelpunkt der Überlegungen stehen drei Teilbereiche des Platzes. Zum einen soll in der Mitte ein Biergarten mit Boulespielmöglichkeit entstehen, der entsprechend möbliert wird, der Bereich der  Wandseterrasse (neben dem Biergarten) soll eine Eventfläche werden und der Teilbereich zum Parkhaus hin kann als kleiner Spielplatz für Kinder hergerichtet werden. Vielfach bedarf es keines außergewöhnlichen Aufwandes, die vorgeschlagenen Ideen zu realisieren. (Die zwei weiteren kleinen Wandsterassen direkt am Rahlstedt-Center sind von diesen Planungen zunächst nicht betroffen).

Das sich in der Anlage befindende Konzept mit seinen Erläuterungen, Hinweisen und Vorschlägen ist Bestandteil dieses Antrages. Per heutigem Beschluss im Regionalausschuss soll das Rahlstedter Konzept auf den Weg zur Bezirksverwaltung gebracht werden. Dort sollen dann die Vorstellungen auf ihre Machbarkeit hin geprüft  werden. Wünschenswert wäre  eine schrittweise Realisierung einzelner Konzeptteile, um so gegebenenfalls Teile des Konzeptes schon vor dem Frühjahr 2014 umzusetzen. Zu begrüßen wäre es, wenn sich bis zum Frühjahr 2014 möglichst viele Ideen aus dem Rahlstedter Bürgerengagement realisieren lassen könnten.

 


Petitum/Beschluss:

 

Der Regionalausschuss begrüßt den erarbeiteten Konzeptentwurf des Teams Wandseterassenmit  dem  Ziel  einer deutlichen und auch nachhaltigen Attraktivitätssteigerung für den Platz bei den Wandseterrassenaußerordentlich und setzt sich für die zügige Umsetzung dieses Konzeptes ein. Der Ausschuss bittet die Verwaltung um wohlwollende Prüfung der Vorschläge, mit der Zielrichtung, bereits mögliche Teile des Konzeptes vorher, aber spätestens  bis zum Frühjahr 2014, dann aber wesentliche Teile des Konzeptes zu realisieren. Ferner wird darum gebeten, einen Ansprechpartner in der Verwaltung zu benennen, der die Schnittstelle  zwischen der Verwaltung und den Bürgerinnen und Bürgern  schließt.

 


Anlage/n: Konzept