Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - XIX-4205.1  

 
 
Betreff: Umleitungen während der Sanierung der Meiendorfer Straße optimieren
Beschlussvorlage des Regionalausschusses Rahlstedt
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
  Bezüglich:
XIX-4205
Federführend:Interner Service Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
15.08.2013 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

-          Einstimmiger Beschluss vom 7.8.13

 

-          Urspr. Antrag der CDU-Fraktion (Drs.-Nr.: XIX-4205

 

Seit Beginn der Sanierung der Meiendorfer Straße kommt es zu wiederkehrenden Umleitungen des stadteinwärts fließenden Verkehrs im Bereich der Kreuzung Saseler Straße. Auch zukünftig wird damit gerechnet werden müssen.

Autofahrer werden von der B75 ab dem Spitzbergenweg über den Nordlandweg bis zur Kreuzung Saseler Straße geleitet. Ab dort ist ein Abbiegen in die Saseler Straße Richtung B75 möglich, jedoch ab Höhe Lofotenstraße wird die Saseler Straße zur Sackgasse. Somit benutzen etliche Autofahrer die Lofotenstraße und in Folge die Wildgansstraße, den Nydamer Weg und den Schneehuhnkamp als Umgehung der gesperrten Zufahrt zur B75 Höhe Saseler Straße. Die Belastung zu Zeiten dieser temporären Umleitungen ist für diese kleinen und eng beparkten Wohnstraßen enorm und führt oftmals zu gefährlichen Gegenverkehren bis hin zu Ausweichmanövern auf die Gehwege.

 

Um zukünftig diese Umleitungsnotwendigkeiten optimaler zu gestalten, wäre es sinnvoll die Umleitung nicht bereits an der Jesselallee/Kreuzung Saseler Straße enden zu lassen, sondern diese bis zum Ende des Bargkoppelweges bestehen zu lassen. Hier könnte wiederum eine angepasste Ampelschaltung das Abfließen des Verkehrs ermöglichen. Einhergehend wäre eine Durchfahrtssperre (Anwohner frei) der Saseler Straße ab der Kreuzung Jesselallee in Richtung B75 empfehlenswert.

 

Vor diesem Hintergrund möge die Bezirksversammlung beschließen:

 


Petitum/Beschluss:

Die Fachbehörde wird gebeten, die temporären Umleitungsempfehlungen für die Meiendorfer Straße im Zuge der Sanierungsmaßnahmen insoweit  zu prüfen und zu optimieren, dass es zu einer Entlastung der Verkehre in den Wohnstraßen Lofotenstraße, Wildgansstraße und Nydamer Weg kommen kann.

Dem Regionalausschuss möge über das Ergebnis berichtet werden.

 

 


Anlage/n:

keine Anlage/n

 

Stammbaum:
XIX-4205   Umleitungen während der Sanierung der Meiendorfer Straße optimieren - Antrag der CDU-Fraktion -   Interner Service   Antrag
XIX-4205.1   Umleitungen während der Sanierung der Meiendorfer Straße optimieren Beschlussvorlage des Regionalausschusses Rahlstedt   Interner Service   Beschlussvorlage