Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - XIX-4334  

 
 
Betreff: Schulwegsicherung Weidende
Antrag der FDP-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Alstertal
04.09.2013 
Sitzung des Regionalausschusses Alstertal (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

?         Urspr. Drs.-Nr.: 19/3369

?         Sitzung vom 20.03.2013

?         Rücküberweisung aus dem Unterausschuss für Bauangelegenheiten Alstertal

 

Am Saseler Damm / Ecke Weidende wird zurzeit ein größeres Bauvorhaben realisiert. Weidende ist eine enge Wohnstraße mit einseitig befestigtem Fußweg (Bürgersteig); die andere Straßenseite wird begrenzt durch einen unbefestigten, aber begehbaren Grünstreifen, teilweise unterbrochen durch einen offenen Entwässerungsgraben. Eine Fahrbahnhälfte und teilweise auch der Grünstreifen sind regelmäßig mit parkenden Autos belegt, so dass nur eine Fahrbahnhälfte für den fließenden Verkehr zur Verfügung steht. Diese Wohnstraße wird als direkte Verbindung zu den Schulen am Alsterredder von Fußgängern und vielen Rad fahrenden Schülern genutzt. Die Baufahrzeuge benutzen die Straße Weidende regelmäßig als Zufahrt zur o.g. Baustelle und gefährden dadurch die Radfahrer, die ebenfalls die zur Verfügung stehende freie Fahrbahnhälfte benutzen müssen. Anlieger berichten über die Beobachtung von Beinahe-Unfällen zwischen Baufahrzeugen und Radfahrern.

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss Alstertal folgende Empfehlung für die Bezirksversammlung beschließen:


Petitum/Beschluss:

Die zuständige Behörde wird gebeten, durch Aufstellen des Verkehrszeichens Nr. 240 gemeinsamer Geh- und Radweg das Radfahren auf dem Bürgersteig Weidende vom Saseler Damm bis zum Alsterredder während der Bauphase auch den älteren Schülern wieder zu gestatten.


Anlage/n: keine Anlage