Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - XIX-4361  

 
 
Betreff: Schulwegsicherung Saseler Damm/Weidende/Alsterredder
Interfraktioneller Antrag der Fraktionen von CDU, SPD, GRÜNE, FDP und Die Linke
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Alstertal
04.09.2013 
Sitzung des Regionalausschusses Alstertal (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Am Saseler Damm 14 – 16 ist  der Neubau eines Nahversorgungsmarktes und 22 Wohneinheiten mit einer Tiefgarage geplant. Der Nahversorgungsmarkt soll an der Einmündung Saseler Damm / Weidende errichtet werden.  Die ehemaligen Gebäude auf dem jetzigen Baugrundstück  wurden bereits entfernt und die Bautätigkeiten sollen demnächst aufgenommen werden. In unmittelbarer Nähe hinter dem Baugrundstück  gelegen befindet sich das Gymnasium Oberalster und die Grundschule Alsterredder.

 

Die dort befindlichen Straßen  Alsterredder und Weidende sind Hauptanmarsch-

wege der Schüler und Schülerinnen des Gymnasiums Oberalster und der Grundschule.

 

Während der Bauphase wird es zu stärkeren Verkehren mit Baufahrzeugen kommen, die sich vermutlich auch auf das unmittelbare Umfeld auswirken werden. Die Straße Weidende ist eine relativ schmale Straße, die für einen Baustellenverkehr mit Lastkraftwagen bei einer starken Frequentierung von Fußgängern und Radfahrern nicht  ausgelegt ist. Besonders in den morgendlichen Anmarschzeiten zum Gymnasium und zur Grundschule und ebenfalls in den Nachmittag hinein steht zu befürchten, dass aufgrund der vermehrten Fahrzeugverkehre eine Gefährdung für Fußgänger und Radfahrer nicht auszuschließen ist.

 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss als Beschlussempfehlung an die Bezirksversammlung beschließen:


Petitum/Beschluss:

 

1.                  Die zuständige Behörde wird gebeten, für die umliegenden Straßen Heegbarg, Alsterredder und insbesondere der Straße Weidende ein zeitnahes verkehrliches Konzept und Maßnahmen zu entwickeln, die eine möglichst geringe Beeinträchtigung der im unmittelbaren Umfeld befindlichen Wohngebiete bewirken und zugleich dafür Sorge tragen, dass eine Gefährdung und Beeinträchtigung der genannten Schulanmarschwege für Fußgänger und Radfahrer nach den bestehenden Möglichkeiten ausgeschlossen werden kann.

 

2.                  Der Regionalausschuss Alstertal ist über die geplanten Maßnahmen zu informieren.

 


Anlage/n:

keine Anlage/n

 

Stammbaum:
XIX-4361   Schulwegsicherung Saseler Damm/Weidende/Alsterredder Interfraktioneller Antrag der Fraktionen von CDU, SPD, GRÜNE, FDP und Die Linke   Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   Antrag
    Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   Beschlussvorlage