Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - XIX-4385  

 
 
Betreff: Welche Schlussfolgerungen ergeben sich aus dem Strategiepapier 2010 der
Feuerwehr Hamburg konkret für den Bezirk Wandsbek?
Status:öffentlichDrucksache-Art:Anfrage gem. § 27 BezVG
Verfasser:Gerda Azadi (DIE LINKE)
Julian Georg (DIE LINKE)
Anke Ehlers (DIE LINKE)
Federführend:Interner Service Beteiligt:Dezernat Steuerung und Service
    Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
19.09.2013 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Die Feuerwehr Hamburg ist seit Jahren personell unterbesetzt. Anzahl und Standorte der

Feuer- und Rettungswachen in Hamburg sind nicht mehr zeitgemäß. Sie entsprechen nicht

der gewachsenen Infrastruktur und der altersmäßigen Entwicklung der Bevölkerung.

Aus dem Strategiepapier 2010 geht hervor, dass insgesamt 130 neue Stellen dringend

benötigt werden und sechs zusätzliche Feuerwachen und drei Standortverschiebungen

notwendig sind.

 

Das Gutachten kommt zu dem Schluss, dass die derzeitigen Schutzziele bei weitem nicht

erreicht werden. In Hamburg liegt die Erfüllungsquote der Hilfsfrist bei 72 Prozent. In anderen

Bundesländern ist das Ziel eine Erfüllungsquote von 95 Prozent. Mit der vom Senat geplanten

Feuerwehr-Reform für 2014 soll eine Erfüllungsquote von 85 Prozent erreicht werden. Ab

Januar will man also innerhalb von acht Minuten, vor Jahren waren es fünf Minuten, am

Einsatzort sein (NDR 90,3 vom 23.01.2013).

 

Doch noch immer berichtet die Presse über Personalmangel und inzwischen über

Unterversorgung von Stadtteilen durch die Feuerwehr, weil Feuer- und Rettungswachen

unterbesetzt sind.

 

Vor diesem Hintergrund fragen wir die zuständige Fachbehörde:

 

  1. Wie war der Stellenbestand in den Feuer- und Rettungswachen im Bezirk Wandsbek
    jeweils zum 01.01. in den Jahren 2010, 2011, 2012 und 2013? Bitte auf die Standorte
    aufschlüsseln.
     
  2. Wie sieht der Personalbestand Soll und Ist auf den Feuer- und Rettungswachen im Bezirk Wandsbek aus? Wie viel Personal fehlt im Bezirk Wandsbek? Bitte konkret auf die
    Standorte aufschlüsseln.
     
  3. Wie viel Rettungsmittel (RTW etc.) sind wie auf die Standorte der Feuer- und
    Rettungswachen im Bezirk Wandsbek verteilt?
     
  4. Wie oft und von welchen Wachen sind 2012 und bereits in diesem Jahr Löschfahrzeuge
    zur Erstversorgung anstelle von Rettungswagen zu medizinischen Notfalleinsätzen
    ausgerückt?
     
  5. Wie ist die konkrete Erfüllungsquote der Hilfsfristen für den Bezirk Wandsbek? Bitte
    Angaben auf die jeweiligen Standorte und wenn möglich nach Monaten für die Jahre 2012 und 2013 aufschlüsseln.
     
  6. Welche Feuer- und Rettungswachen im Bezirk Wandsbek wurden in den letzten zwei
    Jahren mit neuen Rettungsmitteln (RTW etc.) ausgestattet bzw. haben zusätzlich
    ergänzende Rettungsmittel zu ihrem bisherigen Fahrzeugbestand erhalten?
     
  7. Wie viele neue Mitarbeiter wurden seit dem 01.01.2013 eingestellt und wie verteilen sie
    sich auf die Standorte der Feuer- und Rettungswachen?
     
  8. Für welchen Zeitraum ist die Errichtung einer neuen Feuer- und Rettungswache für den
    Bezirk geplant? Muss im Bezirk Wandsbek eine Feuer- und Rettungswache verlegt
    werden?

 

 


Anlage/n:

keine Anlage/n

 

Stammbaum:
XIX-4385   Welche Schlussfolgerungen ergeben sich aus dem Strategiepapier 2010 der Feuerwehr Hamburg konkret für den Bezirk Wandsbek?   Interner Service   Anfrage gem. § 27 BezVG
XIX-4385.1   Welche Schlussfolgerungen ergeben sich aus dem Strategiepapier 2010 der Feuerwehr Hamburg konkret für den Bezirk Wandsbek?   Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   Antwort zu Anfragen