Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - XIX-4505  

 
 
Betreff: Möglichkeit der Überfahrung der Brücke Heinrich-von-Ohlendorff-Straße /An der Lottbek für Fahrzeuge der Hamburger Stadtreinigung schaffen
Beschluss der Bezirksversammlung vom 15.08.2013 (XIX-4210.1)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
24.10.2013 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek überwiesen   
Regionalausschuss Walddörfer
07.11.2013 
Sitzung des Regionalausschusses Walddörfer (offen)   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

  1. Folgender Beschluss wurde gefasst:
    Das Bezirksamt prüft gemeinsam mit der zuständigen Straßenverkehrsbehörde, der Hamburger Stadtreinigung und der Gemeinde Ammersbek, ob die o.g. Brücke eine Überfahrbarkeit bis 7,5 Tonnen und die nötige Durchfahrtsbreite aufweist und ob eine möglicherweise notwendige Umbaumaßnahme durchgeführt werden kann.
  2. Ergebnisse der Prüfung werden dem Regionalausschuss Walddörfer vorgestellt.

 

Zum Beschluss nimmt das Bezirksamt wie folgt Stellung:

Diese Brücke über die Lottbek liegt im Gebiet der Gemeinde Ammersbek. Da deshalb die Gemeinde Ammersbek für die Brücke zuständig ist, kann das Bezirksamt diesen Beschluss nicht umsetzen.

Dieses Thema soll im Rahmen der regelmäßigen Treffen mit den Bürgermeistern der Umlandgemeinden durch die Bezirksamtsleitung angesprochen werden.


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.


Anlage/n:

keine Anlage/n