Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - XIX-4792  

 
 
Betreff: Über diese Brücke musst Du gehen, BWVI!
Beschluss der Bezirksversammlung vom 24.10.2013 (XIX-4535)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage BV-Vorsitz
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
12.12.2013 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek überwiesen   
Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus
16.01.2014 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus zur Kenntnis genommen   
Regionalausschuss Kerngebiet Wandsbek
22.01.2014 
Sitzung des Regionalausschusses Kerngebiet Wandsbek zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Folgender Beschluss wurde gefasst:

 

  1. Die zuständige Fachbehörde wird gebeten, einen Referenten in den Verkehrsausschuss zu entsenden, der die Abwägung der alternativen Planung einer Rampenführung entlang der Autobahn erläutert.
  2. Die Fachbehörde wird gebeten, dem so oder so noch längere Zeit bestehenden Problem der fehlenden Lärmschutzwand in Höhe der vorgesehenen Brücke durch einen vorgezogenen Bau des Lärmschutzes abzuhelfen.

 

Stellungnahme der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation:

 

Zu 1.:

Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) wird auf der Basis der vorliegenden Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts das weitere Vorgehen neu bewerten und zunächst keinen Referenten in den Verkehrsausschuss entsenden.

 

Zu 2.:

Aufgrund des nun absehbar langen Realisierungszeitraums für die Brücke, verfolgt der LSBG jetzt eine vorgezogene Ausführung der fehlenden Lärmschutzwandelemente, die geringfügige Mehrkosten erzeugen wird. Die Ausschreibung und die Baudurchführung können erst in 2014 erfolgen.


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.


Anlage/n: keine Anlage/