Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - XIX-4961  

 
 
Betreff: Gefahrenpunkt Kreuzung Ölmühlenweg/ Ahrensburger Straße und
Gefahrenpunkt Ölmühlenweg in Richtung Am Stadtrand
Eingabe
Status:öffentlichDrucksache-Art:Eingabe
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Kerngebiet Wandsbek
02.04.2014 
Sitzung des Regionalausschusses Kerngebiet Wandsbek (offen)   
24.09.2014 
Sitzung des Regionalausschusses Kerngebiet Wandsbek vertagt   

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

-          In der Sitzung des Regionalausschusses Kerngebiet Wandsbek vom 22.01.14 vorgetragene Bürgeranliegen

-          Vom Ausschuss als Eingabe gewertet

 

1)      Gefahrenpunkt Kreuzung Ölmühlenweg/ Ahrensburger Straße

Die Kreuzung Ölmühlenweg – Ahrensburger Straße wird nach Auskunft des Petenten als Unfallschwerpunkt (beinahe wöchentlich ein Unfall) von den ansässigen Bürgern und Gewerbetreibenden wahrgenommen. Dabei würden Kfz oftmals aufgrund erhöhter Geschwindigkeiten oder Fahrfehler von der Fahrbahn abkommen und auf den Gehweg ausweichen bzw. „geschleudert“.

Es werden Maßnahmen zur Entschärfung der Gefährdung (bspw. Geschwindigkeitsreduktion) und bauliche Maßnahmen zum Schutz des Fußweges gewünscht.

 

2)      Gefahrenpunkt Ölmühlenweg in Richtung Am Stadtrand

Der Ölmühlenweg in Verlängerung Richtung Am Stadtrand wird nach Auskunft des Petenten von ansässigen Bürgern als „Rennstrecke“ wahrgenommen. Kfz würden oftmals mit überhöhten Geschwindigkeiten über die Fahrspuren hinweg abkürzen. Insbesondere sei hierbei der Bereich an der Wandsebrücke betroffen. Überhöhte Geschwindigkeiten seien auch bei HVV-Bussen zu beobachten.

Es werden Maßnahmen zur Geschwindigkeitsreduktion und bauliche Maßnahmen zum Schutz des Fußweges gewünscht.

 


Anlage/n:

keine Anlage/n