Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - XIX-5210  

 
 
Betreff: Eine Lösung für die Hundeauslauffläche im Eichtalpark
Antrag der SPD-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Kerngebiet Wandsbek
02.04.2014 
Sitzung des Regionalausschusses Kerngebiet Wandsbek ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Im vergangenen Jahr hat sich der Kerngebietsausschuss mehrfach mit der Hundeauslauffläche im Eichtalpark befasst. Hintergrund war, dass diese zur Kedenburgstraße hin nicht eingezäunt ist und somit eine Gefahr für Hunde und Verkehrsteilnehmer besteht. Der Vorschlag einer Einzäunung wurde von der Verwaltung mit nachvollziehbaren Gründen abgelehnt. Von einem Vorschlag zur Verlegung in den Bereich zwischen Wandse und Ahrensburger Straße wurde von der Verwaltung aus nachvollziehbaren Gründen abgeraten.

 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss Kerngebiet Wandsbek beschließen, der Bezirksversammlung als Beschluss zu empfehlen:


Petitum/Beschluss:

Die Verwaltung wird gebeten

          zu prüfen, ob die Fläche, die westlich und nördlich von dem Umlaufgraben der Wandse und nördlich vom Walther-Mahlau-Stieg sowie östlich von dem angrenzenden Fußweg begrenzt wird, als Hundeauslauffläche geeignet ist (siehe anliegende Karte),

          sofern Punkt 1 positiv beurteilt wird, die Hundeauslauffläche dorthin zu verlegen.

 


Anlage/n:

Lageplan