Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-0699  

 
 
Betreff: Falschparken in der Straße Groten Hoff verhindern
Beschluss der Bezirksversammlung vom 11.12.2014 (Drs. 20-0500.1)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage BV-Vorsitz
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
29.01.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek überwiesen   
Regionalausschuss Walddörfer
19.02.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Walddörfer zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Folgender Beschluss wurde gefasst:

Die zuständigen Stellen werden aufgefordert, das Falschparken in der Straße Groten Hoff besonders im Kurvenbereich mit geeigneten Maßnahmen wie Fußstreifen oder großen Findlingen zu verhindern.

 

In Absprache mit dem Bezirksamt Wandsbek/Management des öffentlichen Raums hat das Polizeikommissariat 35 über einen Zeitraum von ca. 2 Wochen den Überwachungsdruck in der Straße Groten Hoff erhöht und teilweise mehrmals täglich Ordnungswidrigkeiten geahndet. Dabei wurden unter anderem auch Abschleppvorgänge angeordnet und durchgeführt.

Die Überwachung zur Einhaltung der Parkvorschriften ist, gemäß der Fachanweisung Absperrelemente 1/02, zunächst dem Einsatz von Absperrelementen voranzustellen.

Nach Angaben der einschreitenden Beamten wurde die im Beschluss genannte Zufahrt minutenweise von Zulieferern für die örtlichen Gewerbetreibenden genutzt, die keine anderen Parkmöglichkeiten fanden, da Anwohner im Groten Hoff zum Teil die Parkscheibenregelung ignorierten und die vorhandenen Plätze als Dauerparker belegten.

Gegen Ende der verstärkten Überwachungsphase war eine Veränderung des Parkverhaltens erkennbar.

Um die erreichten Verbesserungen zu verfestigen, wird die Polizei im Anschluss an diese Phase auch zukünftig lageabhängig im Rahmen der zur Verfügung stehenden personellen Ressourcen Maßnahmen treffen.

Im Falle einer konkreten Behinderung ist es den Verkehrsteilnehmern oder Anwohnern selbstverständlich möglich, dies dem PK 35 oder der Außenstelle Volksdorf, auch fernmündlich zu melden.

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung nimmt Kenntnis.

 


Anlage/n:

keine Anlage/n