Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-0715  

 
 
Betreff: Deelwischredder – eine Straße macht Probleme
Antrag der CDU Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Verfasser:Heinz Seier, Sören Niehaus, Thomas Mühlenkamp
Axel Kukuk, Philip Buse
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
29.01.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek überwiesen   
Wirtschafts- und Verkehrsausschuss
05.02.2015 
Sitzung des Wirtschafts- und Verkehrsausschusses ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Die stationäre Einrichtung des Hauses Pflegen und Wohnen Öjendorf  befindet sich seit über 30 Jahren am Deelwischredder 37.

Hier wird chronisch mehrfach beeinträchtigten, abhängigkeitskranken Menschen Pflege, Hilfe und soziale Betreuung angeboten, ohne dass die Suchtmittelfreiheit Ziel oder Zugangsvoraussetzung ist.

Die Menschen, für die ein eigenständiges Leben nicht mehr möglich

ist, werden hier nach ihren Bedürfnissen entsprechend versorgt.

In dieser Einrichtung sind zurzeit 131 pflegebedürftige Menschen untergebracht.

Die Zufahrt zum Haus Pflegen und Wohnen erfolgt über den Deelwischredder, der bis zum Bruhnrögenredder führt.

Der Deelwischredder ist in seinen ersten ca. 200 Meter langen Stück mit Straßenpflaster belegt und endet in einer Kehre. Danach schließt sich ein in Glensander ungefestigter Weg an, an dem linksseitig das Areal von Pflegen und Wohnen liegt. Dieser unbefestigte Weg ist durchzogen von unzähligen Schlaglöchern und Auswaschungen, hierbei sind Löcher von 50 cm Länge, 30 cm Breite und einer  Tiefe von 10 cm keine Seltenheit. Er wird sowohl von Lkw zur Anlieferung  zum Haus von Pflegen und Wohnen und auch von den dort untergebrachten Menschen als Gehweg genutzt.

Die Menschen sind aufgrund ihrer Pflegebedürftigkeit auf Rollstühle, Rolllatoren und Gehilfen angewiesen. Der Zustand des Deelwischredder stellt für die Bewohner des Hauses eine konkrete Gefährdung dar, mehrfach  ist es schon zu Stürzen mit entsprechenden Körperverletzungen gekommen.

Dieser unhaltbare Zustand ist nicht hinnehmbar und somit schnellst möglichst  abzustellen.

 

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung möge beschließen:

 

  1. Die zuständige Fachbehörde wird gebeten, die Straße Deelwischredder in einen ordnungsgemäßen und verkehrssicheren Zustand möglichst zeitnah herzustellen.

 

  1. Dem Ausschuss Wirtschaft und Verkehr sind die geplanten Maßnahmen vorzustellen.

 

 


Anlage/n:

keine Anlage/n