Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-0859  

 
 
Betreff: Brücke am Bramfelder See
Interfraktioneller Antrag
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
26.02.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Dem Bramfelder See kommt als Naherholungsgebiet für die Bevölkerungen mehrere Stadtteile eine besondere Bedeutung zu.

 

Am westlichen Ende des Sees befand sich eine Brücke, die aus Sicherheitsgründen abmontiert wurde.

 

Der Wegfall der Brücke ist eine erhebliche Einschränkung der Nutzungsmöglichkeiten des Sees und kann nicht nur vom infrastrukturellen Aspekt und der Abkürzung von 350m heraus aus betrachtet werden.

 

Die Bcke ermöglicht nicht nur erweiterte Nutzungsmöglichkeiten des Sees durch die Variierung der bei Spaziergängen gelaufenen Strecken. Die Bewohnerinnen und Bewohner der westlichen Seite des Sees können - wenn sie keine ganze Runde schaffen - zumindest einen kleinen Rundgang gehen. Dies ist insbesondere für viele Seniorinnen und Senioren eine Motivation, das Haus zu verlassen, Natur zu erleben und so aktiv Gesundheitsvorsorge zu betreiben. Ohne Brücke bleibt hier nur die Möglichkeit, auf der einen Seite des Sees geradeaus und die selbe Strecke wieder zurück zu laufen.

 

Zudem gewährt eine Brücke an der gewohnten Stelle zusätzliche Ausblicke auf den See und stellt dadurch ebenfalls eine Bereicherung seiner Naherholungsfunktion sowie einen wesentlichen Bestandteil des landschaftsgestalterischen Konzepts für den See dar.

 

Darüber hinaus hatte die Brücke auch rein praktische Funktionen, wie z.B. die Konfliktvermeidung bei sich begegnenden Hundehaltern durch die Möglichkeit, sich über die Brücke einander auszuweichen.

 

Die überwiegende Mehrheit der darauf angesprochenen Bevölkerung spricht sich für den Erhalt bzw. Wiederaufbau der Brücke aus. Dem folgt die Bezirksversammlung.

 

 

 


Petitum/Beschluss:

 

Die zuständige Fachbehörde wird gebeten, am bisherigen Standort wieder eine Brücke zu errichten und den Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne über entsprechende Planungen zu informieren.

 

 

 


Anlage/n:

keine Anlage/n