Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-0927  

 
 
Betreff: Unzureichende Beleuchtung des Gehweges zwischen der Hummelsbüttler Hauptstraße, Höhe Haltestelle Buslinien 174 / Nachtbuslinie 607 und der Straße Am Karpfenteich Höhe Haus-Nr.: 19a in Hummelsbüttel
Antrag der SPD-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Alstertal
25.03.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Alstertal ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Der Fußweg zwischen der „Hummelsbüttler Hauptstraße“ und der Straße „Am Karpfenteich“ ist die einzige für Fußgänger vorgesehene Querung der Susebek zwischen der "Alte Landstraße" im
Süden und dem „Hummelsbüttler Weg“ im Norden. Dieser Gehweg führt unmittelbar von der Haltestelle der (Nacht-)Buslinien 174 / 607 in der Hummelsbüttler Haupstraße zur Straße Am Karpfenteich und bindet damit ein größeres Ein- und Mehrfamilienhaus-Areal an den ÖPNV an. Dementsprechend stark wird dieser Gehweg von Schülern, Müttern mit Kinderwagen und (älteren) Personen zu jeder Tageszeit und bei Dunkelheit genutzt. Der Fußweg muss zu beiden Seiten der Susebek mehrere Höhenmeter vom Straßenniveau bis hinunter auf das Flussbett der Susebek überwinden. In diesem Bereich sind auf jeder Uferseite jeweils vier dreistufige Treppenabsätze im Abstand von jeweils ca. drei Metern vorhanden; der Fußweg ist im Bereich der Treppenabsätze bis zur Brücke mit Gehwegplatten befestigt. Von dem ersten einstufigen Treppenabsatz auf der Seite der Hummelsbüttler Hauptstraße (rechtes Flussufer) bis zur Brücke über die Susebek erstrecken sich die Treppenabsätze über eine Länge von ca. 20 m; ähnlich lang ist die befestigte Gehwegstrecke auf dem linken Ufer der Susebek (auf Seiten der Straße Am Karpfenteich).


Am rechten Flussufer befindet sich rd. fünf Meter vor dem ersten Treppenabsatz eine einzige Laterne, die für die Ausleuchtung des gesamten Bereichs der rechtsseitigen Treppenabsätze bis zu der sieben Meter nach dem letzten Treppenabsatz befindlichen Brücke vorgesehen ist. Eine weitere Laterne befindet sich auf dem linken Flussufer in ca. elf Meter Entfernung des ersten Treppenabsatzes. Eine weitere Laterne ist für den linksseitigen ca. 15 m langen Treppenaufgang nicht vorgesehen. Lediglich in der Straße Am Karpfenteich befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein Straßenlaterne.

 

Die Ausleuchtung des Gehweges im gesamten Bereich der beiderseitigen Treppenabsätze ist unzureichend. Dies gilt insbesondere für die dunkle Jahreszeit zumal in dieser Jahreszeit der Gehweg häufig mit Laub bedeckt ist, so dass die Treppenabsätze und die einzelnen Treppenstufen kaum zu erkennen sind. Um die Verkehrssicherheit im Bereich der Treppen zu gewährleisten, erscheint eine bessere Ausleuchtung in diesen Bereichen dringend geboten.

 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss als Beschlussempfehlung an die Bezirksversammlung beschließen:

 


Petitum/Beschluss:

 

Der Regionalausschuss Alstertal spricht sich für eine bessere Beleuchtung des Verbindungsweges über die Susebek zwischen der Haltestelle der Buslinien 174 / 607 in der Hummelsbüttler Hauptstraße und der Straße Am Karpfenteich aus.

 

Die Verwaltung wird gebeten, den benannten Verbindungsweg auf die Prioritätenliste für Wegebeleuchtungen in öffentlichen Grünanlagen zu setzen.

 


Anlage/n:

keine Anlage/n  

Stammbaum:
20-0927   Unzureichende Beleuchtung des Gehweges zwischen der Hummelsbüttler Hauptstraße, Höhe Haltestelle Buslinien 174 / Nachtbuslinie 607 und der Straße Am Karpfenteich Höhe Haus-Nr.: 19a in Hummelsbüttel Antrag der SPD-Fraktion   Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   Antrag
20-0927.1   Unzureichende Beleuchtung des Gehweges zwischen der Hummelsbüttler Hauptstraße, Höhe Haltestelle Buslinien 174 / Nachtbuslinie 607 und der Straße Am Karpfenteich Höhe Haus-Nr.: 19a in Hummelsbüttel Beschlussvorlage des Regionalausschusses Alstertal   Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   Beschlussvorlage