Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-1018  

 
 
Betreff: Radwegesituation in Lemsahl-Mellingstedt im Rahmen des bezirk-lichen Radverkehrskonzeptes verbessern
Beschluss der Bezirksversammlung vom 26.02.2015 (Drs. 20-0824.1)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
Federführend:Interner Service Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
09.04.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek überwiesen   
Regionalausschuss Walddörfer
23.04.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Walddörfer zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Folgender Beschluss wurde gefasst:

  1. Das Bezirksamt möge sicherstellen, dass die Autoren der o.g. Lemsahler Radwegedokumentation zu den Beteiligungsveranstaltungen für das bezirkliche Radwegekonzept eingeladen werden.
  2. Der zukünftige Fahrradbeauftragte des Bezirksamtes wird gebeten, die Dokumentation und Vorschläge der Initiative aus Lemsahl-Mellingstedt zum Radverkehr auf ihre Sinnhaftigkeit und Umsetzbarkeit hin zu überprüfen und das Ergebnis dem WVA mitzuteilen.
  3. Die Dokumentation und Vorschläge der Initiative aus Lemsahl-Mellingstedt zum Radverkehr mögen im Wandsbeker Radverkehrskonzept berücksichtigt werden.
  4. Dabei sollen insbesondere solche Vorschläge, die der Schulwegsicherung dienen, vorrangig berücksichtigt werden.

 

 

Zum Beschluss nimmt das Bezirksamt wie folgt Stellung:

 

Die „Vorschläge für eine verbesserte Infrastrukturplanung in Lemsahl-Mellingstedt“ aus Mai 2011 werden hinsichtlich der Verbesserungen von Rad- und Schulwegen im Rahmen des bezirklichen Radverkehrskonzepts aufgenommen und geprüft.

 

Die Ergebnisse des Radverkehrskonzeptes werden in den öffentlichen Ausschusssitzungen vorgestellt. Über die Onlinebeteiligungsplattform können weitere Verbesserungsvorschläge eingegeben werden.

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung nimmt Kenntnis.

 


Anlage/n:

keine Anlage/n