Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-1120  

 
 
Betreff: Nebenflächen in der Fabriciusstraße neu ordnen
Interfraktioneller Antrag
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Interner Service Beteiligt:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt
    Dezernat Steuerung und Service
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne
23.04.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne geändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Auf dem Teilstück der Fabriciusstraße, zwischen der Steilshooper Allee und dem Osterkirchstieg, konkurrieren verschiedene Nutzer im Bereich der Nebenflächen. Neben Fußngern sind hier Radfahrer auf den (nicht benutzungspflichtigen) Radwegen unterwegs. Zusätzlich wird aufgrund des hohen Parkdrucks in diesem Bereich teils halbachsig und teils ganzachsig auf den Nebenflächen geparkt. Einerseits kommt es durch diese konkurrierende Nutzung immer wieder zu Konflikt- und Gefahrensituationen, andererseits werden auch die dort stehenden Straßenbäume durch das Beparken der Nebenflächen in ihrem Lebensraum eingeschränkt.

 

In der Sitzung des Regionalausschusses Bramfeld/Steilshoop/Farmsen-Berne am 19.02.2015 führte ein Vertreter der örtlichen Straßenverkehrsbehörde hierzu aus, dass eine Entzerrung der Situation aus seiner Sicht nur im Rahmen einer baulichen Veränderung des Bereiches möglich wäre. Diese könnte beispielsweise darin bestehen, dass der „andere Radweg“ auf der östlichen Fahrbahnseite (Fahrtrichtung Friedhof Ohlsdorf) wegfällt und der so gewonnene Platz für die Herstellung eines ausreichend breiten Gehweges einerseits und befestigter, baumschonender PKW-Stellplätze andererseits genutzt werden könnte. Radfahrer könnten in diesem Bereich auf den für beide Fahrtrichtungen freigegebenen und ausreichend breiten Radweg auf der anderen Seite der Straße ausweichen.

 

Der Regionalausschuss schließt sich der Auffassung an, dass dieser Bereich mittelfristig baulich verändert werden sollte, um eine Entzerrung der Situation und mithin eine Erhöhung der Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer zu schaffen.

 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss zur Weiterleitung an den Ausschuss für Wirtschaft und Verkehr (WVA) beschließen:

 

 


Petitum/Beschluss:

1.   Der Bereich der Fabriciusstraße, zwischen der Steilshooper Allee und dem Osterkirchstieg, möge hinsichtlich einer Überplanung der Nebenflächen und der Situation des ruhenden Verkehrs in das entsprechende Arbeitsprogramm des Bezirksamtes aufgenommen werden. Ziel einer Überplanung und baulichen Veränderung soll eine Entzerrung der Verkehrssituation sein, die einerseits Platz und Sicherheit für Fußnger und Radfahrer schafft, andererseits auch PKW-Stellplätze so erhält, dass diese unschädlich für die Straßenbäume sind.

2.   Die entsprechenden Planungen mögen zu gegebener Zeit dem Regionalausschuss vorgestellt werden.

 

 


Anlage/n:

keine Anlage/n

Stammbaum:
20-1120   Nebenflächen in der Fabriciusstraße neu ordnen Interfraktioneller Antrag   Interner Service   Antrag
20-1120.1   Nebenflächen in der Fabriciusstraße neu ordnen Beschlussvorlage des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne   Interner Service   Beschlussvorlage
20-1120.2   Nebenflächen in der Fabriciusstraße neu ordnen Beschlussvorlage des Wirtschafts- und Verkehrsausschusses   Interner Service   Beschlussvorlage