Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-1400  

 
 
Betreff: Stromanschluss Schweriner Straße
Interfraktioneller Antrag der Fraktionen SPD, CDU und Die Grünen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Dezernat Steuerung und Service
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Rahlstedt
01.07.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Den Rahlstedter Ortskern als Handels- und Versorgungszentrum, als Treffpunkt und Ort der Identifikation zu stärken ist das Ziel des Integrierten Entwicklungskonzeptes (IEK) des Bezirksamtes Wandsbek und des Rahmenprogrammes Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE). Neben den bisherigen baulichen und strategischen Maßnahmen zur Förderung und Aufwertung des Ortskerns, besteht weiterhin der drohende Funktionsverlust als Handlungs- und Versorgungszentrum. Der starken Konkurrenz durch benachbarte Einkaufszentren, Volksdorf und Ahrensburg muss weiter durch eine Aufwertung und Verbesserung der Erlebbarkeit des Stadtraumes begegnet werden. Insbesondere in der Weihnachtszeit muss Rahlstedt attraktiver werden. Durch einen Weihnachtmarkt mit sieben bis 10 Buden und anderen über das Jahr stattfindenden Veranstaltungen -wie Tanz- und Gesangsvorführungen- könnte man Straßen und Platzräume beleben und Kaufkraft binden. Wenn die Atmosphäre stimmt, lädt dies zum Bummeln und Verweilen ein. Dies würde die dörfliche Atmosphäre im Ortskern unterstreichen und dadurch eine Standortaufwertung herbeiführen. Dringend notwendig ist es, die Außenwahrnehmung Rahlstedts zu verbessern, insbesondere dem Imageverlust durch die „Rahlstedter Palmen“ entgegenzuwirken. Dadurch kann Rahlstedt zu einem Anziehungspunkt für ca. 87.000 Einwohner und für das Umland werden.

Um eine Belebung des Ortskerns zu gewährleisten, wird für das Areal Schweriner Straße und Bei den Wandseterrassen ein separater Starkstromanschluss benötigt. Für die Abrechnung würde sich die Interessengemeinschaft Ortskern Rahlstedt (IGOR) verantwortlich zeichnen.

 

 


Petitum/Beschluss:

Der Regionalausschuss möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird aufgefordert, eine technische Lösung für einen Starkstromanschluss in der Schweriner Straße zu entwickeln, z.B. über einen Drehstromanschluss mit 380 Volt in der Schweriner Straße 17 mit einem abschließbaren Außen-Verteilerschrank oder über einen Bodenanschluss, wie er in der Rahlstedter Bahnhofstraße für die Marktstände vorgehalten wird und hierfür die Kosten zu ermitteln und damit die IGOR in die Lage zu versetzen, die für die schnellstmögliche Realisierung notwendigen Mittel beim Bezirksamt beantragen zu können.

 

 


Anlage/n:

keine Anlage/n

Stammbaum:
20-1400   Stromanschluss Schweriner Straße Interfraktioneller Antrag der Fraktionen SPD, CDU und Die Grünen   Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   Antrag
20-1400.1   Stromanschluss Schweriner Straße Beschlussvorlage des Regionalausschusses Rahlstedt   Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   Beschlussvorlage