Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-1518  

 
 
Betreff: Ist das Queren der Fahrbahn in der Gründgensstraße/Schreyerring noch sicher?
Beschluss der Bezirksversammlung vom 07.05.2015 (Drs. 20-1162)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
Federführend:Interner Service Beteiligt:Dezernat Steuerung und Service
    Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt
   Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne
10.09.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne vertagt   
08.10.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne zur Kenntnis genommen   
Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Folgender Beschluss wurde gefasst:

Die zuständige Behörde wird gebeten,

  1. an der Kreuzung Gründgensstraße / Schreyerring/ Cesar-Klein-Ring Verkehrszählungen vorzunehmen, um die Anzahl der Fußgänger in den Morgenstunden zwischen 07.00 Uhr und 08.30 Uhr und Mittags zwischen 13.00 Uhr – 15.00 Uhr zu ermitteln, um daraus weitere Maßnahme ableiten zu können.
  2. dem Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne über die Maßnahmen zu berichten.

 

Das Fachamt Management des öffentlichen Raumes nimmt zum Beschluss wie folgt Stellung:

Die Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation – VE 11 hat am 08.11.2012 eine Fußgängerzählung an den Knotenpunkten Gründgensstraße / Schreyerring (West) / Cesar-Klein-Ring (West) und Gründgensstraße / Schreyerring (Ost) / Cesar-Klein-Ring (Ost) durchgeführt.

Die Daten, siehe Anlagen, beziehen sich auf den Zähltag und sind nicht als Durchschnittswerte zu verstehen.

 


Petitum/Beschluss:

Der Regionalausschuss nimmt Kenntnis.

 


Anlage/n:

Anlagen:              Anlage 1 - zwei Lagepläne mit Angaben gem. Antrag

                            Anlage 2 - S 5960, Auszug aus der Matrix BWVI-VE 11

                            Anlage 3 - S 5961, Auszug aus der Matrix BWVI-VE 11