Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-1840  

 
 
Betreff: Ausfahrt SB Warenhaus Kaufland
Beschluss der Bezirksversammlung vom 29.01.2015 (Drs. 20-0667.1)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
19.11.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek überwiesen   
Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne
10.12.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Folgender Beschluss wurde gefasst:

 

Die Verwaltung wird gebeten,

1. zu prüfen, in wie weit die Ausfahrt des SB Warenhauses Kaufland in Bramfeld, vor allem

für die Rechtsabbieger, erweitert werden kann, um den Verkehrsteilnehmern ein

einfacheres Rechtsabbiegen zu ermöglichen.

2. in diesem Zuge den Zustand der Fahrbahn in diesem Bereich zu prüfen und bei Bedarf

in das Arbeitsprogramm des Fachamtes Management des öffentlichen Raumes

aufzunehmen.

3. dem zuständigen Ausschuss über die eingeleiteten Maßnahmen zu berichten.

 

Das Bezirksamt nimmt wie folgt Stellung:

 

Zu 1.:

Ergebnis der Prüfung durch das Bezirksamt ist, keine Verbreiterung vorzunehmen, sondern die Überfahrt zur Nebenfläche (Grünfläche) durch geeignete Maßnahmen (Eichenspaltpfähle) abzugrenzen. Eine Verbreiterung der Überfahrt (in 6 m Breite vorhanden) sollte nicht erfolgen, da dies zur Beeinträchtigung der Verkehrssicherheit führen könnte. Die Schäden sind dadurch entstanden, dass sich Kfz-Nutzer widerrechtlich in „dritter Reihe“ zum Abbiegen aufgestellt haben. Hier wäre eher auf Privatgrund gegenzusteuern, um entsprechende Situationen zu vermeiden.

 

Zu 2.:

Die Beseitigung der Schäden sowie der Einbau der Eichenspaltpfähle sind für die 42. KW vorgesehen.

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung nimmt Kenntnis.

 


Anlage/n:

keine Anlage/n