Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-1865  

 
 
Betreff: Bettelampelanlagen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Anfrage gem. § 27 BezVG
Verfasser:Sandro Kappe (CDU-Fraktion)
Axel Kukuk (CDU-Fraktion)
Heinz-Werner Seier (CDU-Fraktion)
Federführend:Interner Service Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
19.11.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek zur Kenntnis genommen     

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Der Bezirk Wandsbek weist eine Reihe von Bettelampelanlagen auf. Bei diesen Ampeln wechselt das Signal erst dann, wenn ein Fußgänger oder Radfahrer den Taster an dem Ampelmast drückt. Bei normalen Ampeln wechseln die Signale je nach Intervall. 

Mit Hilfe dieser Anlagen soll die Umwelt geschont werden, da Autos auf diese Weise nicht unnötig mit laufenden Motoren warten müssen.

 

Vor diesem Hintergrund fragen wir die Verwaltung:

 

1.)    Wie viele sogenannte „Bettelampelanlagen“ weist der Bezirk Wandsbek auf? (Die entsprechenden Standorte sind zu benennen)

2.)    Ist der Betrieb von sogenannten „Bettelampeln“ mit Mehrkosten verbunden? Wenn ja, in welcher Höhe pro Ampelanlage?

3.)    Unterscheiden sich die Unfallzahlen von sogenannten „Bettelampeln“ von den nach Intervallen gesteuerten Ampelsystem? (Wenn ja, sind die Zahlen beizulegen)

4.)    Ist die Inbetriebnahme von weiteren Bettelampeln angedacht? Wenn ja, welche und mit welcher Begründung?

 


Anlage/n:

keine Anlage/n

Stammbaum:
20-1865   Bettelampelanlagen   Interner Service   Anfrage gem. § 27 BezVG
20-1865.1   Bettelampelanlagen   Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   Antwort zu Anfragen