Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-1950  

 
 
Betreff: Sichtbarkeit der Verkehrsampel Alte Landtraße/Ecke Teetzparkweg wieder herstellen
Beschluss der Bezirksversammlung vom 15.10.2015 (Drs. 20-1757.1)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage BV-Vorsitz
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
19.11.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek überwiesen   
Regionalausschuss Alstertal
09.12.2015 
Sitzung des Regionalausschusses Alstertal zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Folgender Beschluss wurde gefasst:

Der zuständigen Fachbehörde wird empfohlen, durch einen Freischnitt der Lichtzeichenanlage (LZA) in der Alten Landstraße vor der Mündung Teetzparkweg eine bessere Sichtbarkeit der LZA für stadtauswärts fahrende Verkehrsteilnehmer zu erreichen und zu prüfen, ob durch Aufstellen eines Verkehrszeichens 131 – Lichtzeichenanlage – für mehr Sichtbarkeit in dem Straßenabschnitt gesorgt werden kann.

 

Das PK 35 nimmt zur Beschlussvorlage des Regionalausschusses Alstertal wie folgt Stellung:

 

Das Aufstellen des VZ 131 StVO „ Lichtzeichenanlage“ wird nicht angeordnet, da es nicht zwingend geboten ist, aufgrund besonderer Umstände das Verkehrszeichen dort aufzustellen. Die Lichtzeichenanlage ist für Fahrzeugführer in einer ausreichenden Entfernung erkennbar. Ein rechtzeitiges Anhalten ist problemlos möglich. In der Regel ist in einer Großstadt auf jeder Straße und hinter jeder Kurve mit einer LSA zu rechnen.

Der Rückschnitt bzw. Freischnitt wird über die zuständige Fachbehörde- das Bezirksamt Wandsbek Abt. Stadtgrün- veranlasst.

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung nimmt Kenntnis.

 


Anlage/n:

keine Anlage/n