Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-1960  

 
 
Betreff: Bürgerbeteiligung in Hummelsbüttel, Poppenbüttel und Jenfeld sicherstellen
Debattenantrag der Fraktionen SPD und Grüne
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
19.11.2015 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Die Anzahl der ankommenden Flüchtlinge bleibt – auch in Hamburg – konstant hoch. Allein im Oktober haben rund 10.500 Menschen Schutz vor Krieg und Terror in unserer Stadt gesucht. Da schätzungsweise jeder zweite Flüchtling langfristig in Hamburg bleiben wird, hat der Hamburgische Senat den Bau von 5.600 Wohnungen beschlossen, welche bis Ende 2016 fertiggestellt werden sollen.

 

Die Bezirksversammlung Wandsbek hat am 17.09.2015 (Drs. 20-1697) dieses Ziel begrüßt und den zuständigen Fachbehörden zwei Flächen in Hummelsbüttel (Rehagen und Glashütter Landstraße) sowie eine in Poppenbüttel (Poppenbütteler Berg / Ohlendieck) und eine in Jenfeld (Elfsaal) vorgeschlagen. Der Hamburgische Senat hat diese vorgeschlagenen Flächen und die jeweilige Anzahl der Wohnungen nun verbindlich benannt.

 

Die Bezirksversammlung Wandsbek ist sich bewusst, dass eine breite Bürgerbeteiligung in einem solchen Verfahren mit dem Ziel vor dem Winter 2016/2017 genügend Unterbringungsplätze zur Verfügung zu haben, leider nicht möglich ist. Trotzdem muss ein Mindestmaß an Einbeziehung der Multiplikatoren und der Bewohnerinnen und Bewohner vor Ort sichergestellt sein, um deren Anspruch an Information gerecht werden zu können und eine Beteiligung an Fragen der Umsetzung und der Anpassung der sozialen und verkehrlichen Infrastruktur im Umfeld zu ermöglichen. Dazu sollen an den vier Standorten Planungsworkshops durchgeführt werden.

 

Dieses vorausgeschickt möge die Bezirksversammlung Wandsbek beschließen:

 

 

 


Petitum/Beschluss:

  1. Die Verwaltung wird gebeten, eine Beteiligungs- und Informationsveranstaltung für die Wohnungsbauvorhaben in Hummelsbüttel (Rehagen und Glashütter Landstraße),  Poppenbüttel (Poppenbütteler Berg/Ohlendieck) und Jenfeld (Elfsaal) zu veranstalten, um die Anwohnerinnen und Anwohner und die Multiplikatoren vor Ort zu Fragen der Umsetzung und der Anpassung der sozialen und verkehrlichen Infrastruktur im Umfeld einzubeziehen.
  2. Die zuständige Fachbehörde wird gebeten, die Übernahme der Kosten für diese Veranstaltungen zu tragen.

 

 


Anlage/n:

keine Anlage/n