Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-2248  

 
 
Betreff: Halbmarathon in Wandsbek II
Status:öffentlichDrucksache-Art:Anfrage gem. § 27 BezVG
Verfasser:Philipp Hentschel (CDU-Fraktion)
Claudia Folkers (CDU-Fraktion)
Sandro Kappe (CDU-Fraktion)
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
28.01.2016 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek zur Kenntnis genommen     

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

 

In den letzten zwei Jahren wurde ein Halbmarathon in Wandsbek veranstaltet. Die Bezirksversammlung hatte beide Male einer Fehlbedarfsfinanzierung zugestimmt.

Bei der Abrechnung des ersten Wandsbeker Halbmarathons gab es erhebliche Schwierigkeiten. So wurden circa EUR 4000,- für die Veranstaltung im Jahr 2014 durch das Bezirksamt zu viel an den Veranstalter überwiesen.

In der Drucksache 20-400.2 werden Lehren aus der Veranstaltung 2014 gezogen. Die Polizei betont, dass aufbauend auf den Erfahrungen der ersten Veranstaltung die Polizei das Verkehrskonzept überarbeiten wird und künftig dann sowohl mit einem größeren Einsatz von Absperrmaterial zu Lasten des Veranstalters als auch mit einem höheren Kräfteansatz der Polizei zu rechnen sein wird.

Darüber hinaus waren sich alle Fraktionen darin einig, dass der Wandsbeker Halbmarathon keine dauerhaft Zuwendungen durch den Bezirk Wandsbek erhalten soll. Daher ist es von großer Bedeutung, dass sich diese sportliche Großveranstaltung selbst trägt.

Vor diesem Hintergrund bitten wir das Bezirksamt Wandsbek, die im Folgenden aufgeführten Fragen zu beantworten:

Halbmarathon 2014

  1. Wurden die zu viel gezahlten Gelder für den Halbmarathon Wandsbek 2014 zurückgefordert?

1.1.  Wenn nein, warum nicht?

 

Halbmarathon 2015

  1. Liegt dem Bezirk eine exakte Abrechnung der Veranstaltung 2015 durch die Marathon Hamburg Veranstaltung GmbH vor?

2.1.  Wenn ja: Wie hoch waren die Gesamtausgaben?

2.2.  Gibt es Abweichungen zur Kalkulation, welche dem Bezirksamt anlässlich des Sondermittelantrages vorliegt (bitte die einzelnen Posten benennen und beziffern)?

2.3.  Wie hoch waren die Gesamteinnahmen für die Veranstaltung? Aufgeschlüsselt nach:

2.3.1.     Einnahmen aus Startgebühren

2.3.2.     Einnahmen von Sponsoren

2.3.3.     Einnahmen sonstiger Art (bitte einzeln benennen)

2.4.  Können Sondermittel zurückgefordert werden?

2.4.1.     Wenn ja, wieviel?

2.5.  Wenn nein, wann ist mit dieser Abrechnung zu rechnen?

  1. Wie viele Teilnehmer hatten sich 2015 angemeldet?
  2. Wie hoch war der Kräfteansatz der Polizei bei der Veranstaltung 2015?
  3. Wie hoch sind die Kosten für den Polizeieinsatz 2015?
  4. Wie hoch sind die Personalstunden für den Polizeieinsatz 2015?
  5. Gab es durch die Überarbeitung des Verkehrskonzeptes einen Rückgang bei den Beschwerden bezüglich der Straßensperrungen und Busumleitungen im Vergleich zum Vorjahr?

7.1.  Wenn nein, warum nicht?

  1. Wie viele Beschwerden und welcher Art sind eingegangen?
  2. Gibt es seitens des Bezirksamtes bereits Planungen einer Fortführung der Veranstaltung im Jahre 2016?

9.1.  Wenn ja, wie weit sind diese Planungen fortgeschritten (Terminierung, Angebotsanfragen, Streckenplanungen etc.)?

 


Anlage/n:

keine Anlage/n

Stammbaum:
20-2248   Halbmarathon in Wandsbek II   Dezernat Steuerung und Service   Anfrage gem. § 27 BezVG
20-2248.1   Halbmarathon in Wandsbek II   Dezernat Steuerung und Service   Antwort zu Anfragen