Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-2581  

 
 
Betreff: Wie hat sich die Sauberkeit im Bezirk Wandsbek in den Jahren 2014 und 2015 entwickelt?
Status:öffentlichDrucksache-Art:Anfrage gem. § 27 BezVG
Verfasser:Sören Niehaus, Silke Bertram, Thomas Mühlenkamp,
Heinz-Werner Seier, Philip Buse (alle CDU-Fraktion)
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
07.04.2016 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek zur Kenntnis genommen     

Sachverhalt
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Wie aus früheren Anfragen der CDU-Fraktion (Drs. 19/2930 und Drs. XIX-4892) hervorgeht, gibt es nach wie vor Probleme mit Verschmutzungen von öffentlichen Flächen und Gewässern im Bezirk Wandsbek. Die Reinigungsfrequenzen einiger Verschmutzungsschwerpunkte sind nicht ausreichend. Die Beschwerden aus der Bevölkerung halten daher an. Damit sich dieser Zustand im Rahmen der Einsparungen in den Bezirken und nach Abschaffung des Bezirklichen Ordnungsdienstes nicht noch weiter verschlechtert, muss die Entwicklung der Sauberkeit im Bezirk Wandsbek im Blick behalten werden und müssen ständig neue Gegenmaßnahmen ergriffen werden.

 

Daher fragen wir die zuständigen Behörden:

 

1.      Wie hat sich die Sauberkeit im Bezirk Wandsbek nach den Daten des Datenbanksystems zur Qualitätssicherung in der Straßenreinigung (DSQS) in den Jahren 2014 und 2015 entwickelt (bitte für beide Jahre einzeln angeben)?

 

2.   Wie groß war die Abweichung vom Zielwert und wie hat sich dazu die Sauberkeit im gesamten Stadtgebiet entwickelt?

 

3. Wie und nach welchen Kriterien gegliedert werden Verschmutzungen im Bezirk Wandsbek dokumentiert?

 

4. Welche Verschmutzungsschwerpunkte gibt es in Wandsbek, wo befinden sich diese und welche Reinigungsfrequenzen haben diese jeweils?

 

5. Wie hat sich die Situation der Verschmutzung rund um Altglas- und Papiercontainer in Wandsbek den Jahren 2014 und 2015 nach dem DSQS dargestellt (bitte für beide Jahre einzeln angeben)?

 

6. Wie viele Meldungen sind bei der Hotline „Saubere Stadt“ (Tel. 2576-1111) in den Jahren 2014 und 2015 eingegangen (bitte für beide Jahre einzeln angeben)?

 

7. Wie hoch war die Zahl der Beschwerden aus der Bevölkerung über Verschmutzungen im Bezirk Wandsbek in den Jahren 2014 und 2015 und wie oft konnte in diesen Fällen der Verursacher ermittelt werden (Bitte für beide Jahre einzeln angeben)?

 

8. Wie haben sich die Müllmengen und die Kosten für deren Beseitigung in den öffentlichen Grünanlagen und Spielplätzen des Bezirks Wandsbek in den Jahren 2014 und 2015 entwickelt?

 

9. Wie hoch waren die Beseitigungskosten für Verschmutzungen in den Wandsbeker Gewässern in den Jahren 2014 und 2015?

 

10.                          Wie viele Teilnehmer haben in den Jahren 2014 und 2015 an „Hamburg räumt auf“ teilgenommen?

 

11.                         Welche Initiativen plant der Bezirk Wandsbek im Jahr 2016 für eine Erhöhung der Sauberkeit im Bezirk Wandsbek?

 


Anlage/n:

keine Anlage/n  

Stammbaum:
20-2581   Wie hat sich die Sauberkeit im Bezirk Wandsbek in den Jahren 2014 und 2015 entwickelt?   Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   Anfrage gem. § 27 BezVG
20-2581.1   Wie hat sich die Sauberkeit im Bezirk Wandsbek in den Jahren 2014 und 2015 entwickelt?   Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   Antwort zu Anfragen