Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-2880.1  

 
 
Betreff: Untersuchung der Einwirkung durch Lichtimmissionen aus dem Betrieb der geplanten Trainingslichtanlage auf der Sportanlage Tegelsbarg
Beschlussvorlage des Ausschusses für Finanzen und Kultur
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
  Bezüglich:
20-2880
Federführend:Steuerungsunterstützung und Ressourcen Beteiligt:Fachamt Sozialraummanagement
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
16.06.2016 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

-          Ursprüngliche Vorlage (Drs. 20-2880) wurde im Ausschuss für Finanzen und Kultur in seiner Sitzung am 31.05.2016 beraten und einstimmig beschlossen, bei Enthaltung der CDU-Fraktion, der Fraktion Die Linke und der Liberalen Fraktionsgemeinschaft.

-          Die Finanzierung soll aus Sondermitteln erfolgen.

 

 

Der Ausschuss für Soziales und Bildung hat in seiner Sitzung am 30.05.16 eine Bewilligung des Antrages Drs. 20-2058 (siehe Anlage, neue Flutlichtanlage für den Sportplatz Tegelsbarg) aus Sondermitteln vor dem Hintergrund in Aussicht gestellt, dass zunächst ein Lichtgutachten eingeholt werden solle, um eine Abklärung evtl. Anwohnerbeeinträchtigungen zu erreichen.

 

Aus Sicht des Immissionsschutzes, der auf konkrete Lichteinwirkungen durch ortsfeste Beleuchtungsanlagen an einzelnen Immissionsorten abzielt, kann Licht hauptsächlich einen belästigenden Einfluss haben, das heißt Störungen des körperlichen oder seelischen Wohlbefindens bewirken. Rechtlich zählt Licht zu den Emissionen und Immissionen gemäß dem Bundes-Immissionsschutzgesetz. Die Beurteilung erfolgt auf Grundlage der Licht-Richtlinie des Länderausschusses für Immissionsschutz (LAI). Gemäß der Licht-Richtlinie des LAI sind grundsätzlich als Bewertungskriterien die Raumaufhellung und die Blendung (Schutzgut Mensch) sowie Einwirkungen auf Tiere zu prüfen.

Vor diesem Hintergrund soll eine entsprechende Untersuchung in Auftrag gegeben werden, um die Auswirkungen der geplanten Trainingsbeleuchtung auf die Anwohnerinnen und Anwohner der Sportanlage sowie der Tiere zu prüfen. Letztendlich sollen von der neuen Trainingsbeleuchtung keine negativen Immissionen ausgehen.

Die Kosten für solch eine Untersuchung werden mit ca. bis zu € 4.000,- angesetzt.

Eine in diesem Jahr vom Bezirklichen Sportstättenbau des Bezirksamtes Hamburg-Mitte in Auftrag gegebene Untersuchung für die angedachte Lichtanlage des Sportplatzes Berner Heerweg 189 wurde vom Gutachterbüro mit rd. € 3.400,- berechnet.

 


Petitum/Beschluss:

 

Der Ausschuss für Finanzen und Kultur wird um Zustimmung gebeten, finanzielle Mittel in der Höhe von bis zu € 4.000,- bereitzustellen, um die Untersuchung für die Trainingslichtanlage des Sportplatzes Tegelsbarg (Tennenplatz) zu beauftragen.

 


Anlage:

 

Drs.Nr. 20-2058 (Antrag Flutlichtanlage Tegelsbarg)    

Stammbaum:
20-2880   Untersuchung der Einwirkung durch Lichtimmisionen aus dem Betrieb der geplanten Trainingslichtanlage auf der Sportplatz Tegelsbarg   Interner Service   Beschlussvorlage
20-2880.1   Untersuchung der Einwirkung durch Lichtimmissionen aus dem Betrieb der geplanten Trainingslichtanlage auf der Sportanlage Tegelsbarg Beschlussvorlage des Ausschusses für Finanzen und Kultur   Steuerungsunterstützung und Ressourcen   Beschlussvorlage