Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-2899  

 
 
Betreff: Stromanschluss Schweriner Straße
Beschluss der Bezirksversammlung vom 09.07.2015 (Drs. 20-1400.1)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
Federführend:Fachamt Management des öffentlichen Raumes   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
16.06.2016 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek überwiesen   
Regionalausschuss Rahlstedt
06.07.2016 
Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

Folgender Beschluss wurde gefasst:

Das Bezirksamt wird aufgefordert, eine technische Lösung für einen Starkstromanschluss in der Schweriner Straße zu entwickeln, z.B. über einen Drehstromanschluss mit 380 Volt in der Schweriner Straße 17 mit einem abschließbaren Außen-Verteilerschrank oder über einen Bodenanschluss, wie er in der Rahlstedter Bahnhofstraße für die Marktstände vorgehalten wird und hierfür die Kosten zu ermitteln und damit die IGOR in die Lage zu versetzen, die für die schnellstmögliche Realisierung notwendigen Mittel beim Bezirksamt beantragen zu können.

 

Das Bezirksamt nimmt wie folgt Stellung:

Im August 2015 hat das Bezirksamt Kontakt mit Vertretern der IGOR aufgenommen und um Angaben zu der notwendigen Anzahl und der  technischen Spezifikationen der benötigten Anschlüsse sowie des bzw. der Standorte  gebeten. Diese Angaben liegen dem Bezirksamt bisher nicht vor, das Bezirksamt kann zz. insofern keine konkrete Kostenschätzung erstellen. Im Übrigen obliegt die Kostenermittlung im Rahmen von Sondermittelanträgen grundsätzlich dem Antragsteller. Ein Unterflurverteiler kostet erfahrungsgemäß rd. 5.500 – 7.000 €.  Die Kosten für den Anschluss an das Versorgungsnetz sind u.a. abhängig von der Entfernung und ggf. notwendigen Aufgrabungen sowie dem Anschluss an die Entwässerung.

 


Petitum/Beschluss:

Die Bezirksversammlung nimmt Kenntnis.

 


Anlage/n:

keine Anlage/n