Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-3246  

 
 
Betreff: Fußgängerüberweg Meiendorfer Mühlenweg Barrierefreiheit wiederherstellen und Bushaltestellen instandsetzen (Drs.: 20-2894)
Beschluss des Regionalausschusses Alstertal vom 08.06.2016
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Alstertal
07.09.2016 
Sitzung des Regionalausschusses Alstertal zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n

Sachverhalt:

 

Der Regionalausschuss Alstertal fasste in seiner Sitzung vom 08.06.2016 folgenden Beschluss:

 

  1. Das Bezirksamt sorgt im Rahmen der laufenden Unterhaltung zur Erfüllung seiner Verkehrssicherungspflichten für eine zeitnahe Ausbesserung der baulichen Situation am Fußgängerüberweg im Hinblick auf die notwendige Barrierefreiheit.
  2. Das Bezirksamt wird gebeten zu prüfen, wie im Zuge einer Grundinstandsetzung der Bushaltebuchten der Haltestelle „Nektarweg“ in beiden Fahrtrichtungen das Problem der mechanischen Überbeanspruchung des Untergrundes im Bereich des Fußgängerüberweges gelöst werden kann und nimmt ggf. entsprechende Planungen durch Aufnahme in das Arbeitsprogramm MR ab 2017 auf.

 

 

Das Bezirksamt nimmt zu Zif. 2 wie folgt Stellung:

 

Die geforderte Überprüfung der mechanischen Beanspruchung des Untergrundes im Bereich des Fußngerüberweges durch die Busse kann nur im Rahmen einer entsprechenden Planung erfolgen. Der Verkehrsraum an dieser Stelle ist, wie beschrieben, durch eine Vielzahl von unterschiedlichen Verkehrsteilnehmern und deren Belangen geprägt. Aufgrund der engen räumlichen Dichte der Busbuchten, des Fußngerüberweges, der in diesem Bereich liegenden Überfahrten sowie der Streckenführung des Meiendorfer Mühlenweges kann hier eine Verbesserung der Situation nur mittels Maßnahmen erfolgen, der eine Planung vorausgehen müsste. Eine Aufnahme der notwendigen Planung in den Entwurf des  Arbeitsprogramms erfolgt.

 

 

 


Petitum/Beschluss:

 

Der Regionalausschuss Alstertal wird um Kenntnisnahme gebeten.

 


Anlage/n:

keine Anlage/n