Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-3517  

 
 
Betreff: Kinderschutzgitter auf dem Fußweg in der Fabriciusstraße einrichten
Antrag der CDU-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt Beteiligt:Fachamt Management des öffentlichen Raumes
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne
03.11.2016 
Sitzung des Regionalausschusses Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne zurückgezogen / erledigt   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Anlage Drs. 20-3517 Kinderschutzgitter  

Sachverhalt:

Die Seehofallee als Sackgasse geht am Ende in einen Fußdurchgang zur Fabriciusstraße über. Dieser mündet auf Höhe der Hausnummer 280 unmittelbar neben dem Zebrastreifen zum Bramfelder See in die Fabriciusstraße.

Der Fußdurchgang ist durch die Höhenlage mit einem deutlichen Gefälle zum Bramfelder See hin verlegt. Kleine Kinder, die z.B. mit einem Laufrad oder ihrem ersten Fahrrad fahren, laufen Gefahr, dass sie bei dem Gefälle und dem fehlenden Kinderschutzgitter einfach geradeaus auf die Fabriciusstraße fahren.

 


Petitum/Beschluss:

Das Bezirksamt wird gebeten,

1.)    zu prüfen, welche Möglichkeiten bestehen, dem Gefahrenpotenzial insbesondere für Kinder zu begegnen und Maßnahmen zu ergreifen, um die Situation zu verbessern.

2.)    die Ergebnisse sowie die entsprechenden Kosten dem Regionalausschuss Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne mitzuteilen.

 


Anlage/n:

Fotos (Urheber: Sandro Kappe) 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage Drs. 20-3517 Kinderschutzgitter (530 KB)