Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 20-3608  

 
 
Betreff: Wahlen der Seniorenvertretungen im Bezirk Wandsbek 2017
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
Federführend:Interner Service Beteiligt:Fachamt Sozialraummanagement
Beratungsfolge:
Ausschuss für Soziales und Bildung
28.11.2016 
Sitzung des Ausschusses für Soziales und Bildung zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Seniorenmitwirkungsgesetz  

Sachverhalt:

 

Die Amtszeit der jetzigen Seniorenvertretungen (Seniorendelegiertenversammlung und Seniorenbeirat) im Bezirk Wandsbek läuft mit Ende März 2017 ab. Die Neuwahl der Seniorendelegiertenversammlung ist nach derzeitigem Sachstand für den 12. April 2017 geplant, auf der dann u.a. die Neuwahl des bezirklichen Seniorenbeirates durchgeführt werden soll.

 

Nach dem Hamburgischen Seniorenmitwirkungsgesetz (HmbSenMitwG) vom 30. Oktober 2012 (als Anlage beigefügt) hat jede Gruppe oder Organisation, in denen sich Seniorinnen und Senioren engagieren und die sich mit einem regelmäßigen Angebot an Seniorinnen und Senioren im Bezirk wendet, das Recht eine Delegierte oder einen Delegierten in die Delegiertenversammlung zu entsenden. Darüber hinaus erweitert das Gesetz den Kreis der möglichen Delegierten um Einzelpersonen, die von mindestens 20 weiteren Seniorinnen und Senioren schriftlich unterstützt werden.

 

Aufgaben des Bezirksamtes:

 

Gemäß dem HmbSenMitwG übernimmt das Bezirksamt das gesamte formale Verfahren, das mit dem Anschreiben an Gruppen und Organisationen Anfang des Jahres 2017 beginnt sowie die öffentliche Information.


Petitum/Beschluss:

 

Der Ausschuss für Soziales und Bildung wird um Kenntnisnahme gebeten.


Anlage:

Seniorenmitwirkungsgesetz 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Seniorenmitwirkungsgesetz (362 KB)